Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Seit 1960 ist Schluss mit Sprechtagen im Wirtshaus
Nachrichten Wirtschaft Regional Seit 1960 ist Schluss mit Sprechtagen im Wirtshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 15.09.2010
Von Hanne-Dore Schumacher
Feiern 50 Jahre Sparkasse in Lenglern: K. König, R. Hald, C. Langer, M. Burgstedt, M. Nickut und A. Bartsch (von links). Quelle: Hinzmann

Ein Gläschen Sekt gönnen sich die Sparkassenkunden, auch die ältesten Gäste von Markus Nickut. Mit 100 Jahren ist das Maria Burgstedt, die der Filialleiter persönlich und mit einem Blumenstrauß begrüßt. Auch Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, gratuliert der Kundin, die am 13. August ihren 100sten feierte und seit Eröffnung der Geschäftsstelle am 15. September 1960 ihre Bankgeschäfte bei der Sparkasse in Lenglern erledigt.

Es sei die 14. Geschäftsstelle der Kreissparkasse Göttingen gewesen, berichtet Hald, über die Eröffnung vor 50 Jahren in der Thiestraße, neben dem Milchhaus Pollmann. Davor habe es im Landgasthaus Fricke Sprechtage gegeben. Da sei der Banker mit einer Tasche voll Geld ins Wirtshaus gekommen und habe Geschäfte gemacht. Mit oder ohne Korn, wusste Hald nicht zu berichten. So sei es in der Region üblich gewesen. Das zeige die Verbundenheit der Sparkasse zu ihren Kunden.

Rasch sei die Geschäftstelle gewachsen, so dass ein Neubau in der Mittelstraße 21, dem heutigen Standort, 1968 errichtet und 1969 bezogen wurde. Dem ersten Geschäftsstellenleiter Helmut Gerke folgte Rudi Pollin (1969 bis 1982). Hans-Ullrich Frohberg war anschließend bis 1999 der Chef in Lenglern bis Markus Nickut das Ruder übernahm. Der 40-Jährige und Kollegin Katharina König betreuen rund 2000 Kunden mit 3000 Konten, ein Anlagevolumen von 15 Mio. Euro und ein Kreditvolumen von 10 Mio. Euro. „Wir wissen sehr wohl, was wir an unserer Sparkasse haben“, sagte Bovender Bürgermeisterin Heidrun Bäcker mit Blick auf kleine Orte, die weder Sparkasse noch Kneipe oder Geschäfte hätten.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Langfristig gute Auftragslage: Der Autokonzern Volkswagen übernimmt 400 Leiharbeiter in den Werken Wolfsburg und Kassel in die Stammbelegschaft. Konzernbetriebsratschef Bernd Osterloh sieht darin in gutes Zeichen: "Wir haben langfristig mehr Arbeit als mit der aktuellen Belegschaft abzudecken ist."

15.09.2010

Volkswagen Bank direct freut sich zum 20. Geburtstag über „exorbitante“ Einlagenzuwächse. Den Schub hat sie vor allem der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers zu verdanken.

14.09.2010

Mitarbeiter erscheinen aufgrund des morgendlichen Verkehrsstaus gestresst am Arbeitsplatz. Die Parkplätze auf dem Firmengelände reichen nicht aus. Radwege sind zugeparkt. Die Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist schlecht.

14.09.2010