Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sieben neue Gärtner für die Region
Nachrichten Wirtschaft Regional Sieben neue Gärtner für die Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 16.07.2018
Freisprechung für sieben junge Gärtner aus der Region durch den Verband Garten- und Landschaftsbau Niedersachsen-Bremen in Northeim. Quelle: r
Anzeige
Northeim / Region

Sieben neue Gärtner aus der Region haben in der Berggaststätte „Hausberg“ in Northeim gemeinsam mit ihren Lehrern und Kreisgärtnermeister Dietmar Denecke ihre Freisprechungen gefeiert. Denecke richtete als Ehrengast auch eine Festansprache an die Absolventen, und gemeinsam mit Patrick Büch (Referent für Nachwuchswerbung im Verband für Garten- und Landschaftsbau) und Christine Kneip (Ausbildungsberaterin in der Landwirtschaftskammer Niedersachsen) wurden anschließend die Berufsabschlusszeugnisse an die ausgelernten Gärtner übergeben, die ihre Ausbildung in drei Fachrichtungen absolviert hatten.

Ausbildungsbeste geehrt

Die neu ausgebildeten Gärtner sind: Nele Mylius, Patrick Thöne, Fuat Sulo, Sven Iloge, Lucas Gödeke, Irmgard-Maria Scholübbers und Domenic Bollmann. Zwei Absolventen stachen mit ihren Leistungen besonders hervor, betonte Referent Büch: Im Bereich Produktionsgartenbau habe Patrick Thöne (Ausbildungsbetrieb: Samenzucht Ernst Benary GmbH, Hann. Münden) eine Gesamtnote von 1,92 erreicht. In der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau habe Maximilian Bollmann (Ausbildungsbetrieb: Diehl Garten- und Landschaftsbau, Rosdorf) eine Gesamtnote von 2,26 erzielen können. Beide seien vom jeweiligen Berufsverband entsprechend geehrt worden. Der Beruf Gärtnerin / Gärtner habe laut Büch insgesamt sieben Ausbildungsrichtungen. Die zahlenmäßig stärkste sei der Garten- und Landschaftsbau, der in Niedersachsen mittlerweile rund 74 Prozent der gärtnerischen Auszubildenden stelle.

Anzeige

Gute Zukunftsperspektiven

Neue Gärtnerinnen und Gärtner aus allen Fachrichtungen seien jetzt laut Büch als Fachkräfte in den Betrieben sehr gefragt. Gelernte Landschaftsgärtner ebenso wie auch Landschaftsgärtnermeister oder Studienabsolventen der Fachrichtung Ingenieurwesen im Landschaftsbau würden derzeit vielfach gesucht. Auch die Absolventen der anderen gärtnerischen Fachrichtungen hätten sehr gute Beschäftigungsaussichten.

Von Markus Hartwig