Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sparda-Bank: Verdi ruft zum Warnstreik auf – Göttingen betroffen
Nachrichten Wirtschaft Regional Sparda-Bank: Verdi ruft zum Warnstreik auf – Göttingen betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 23.10.2019
Verdi-Mitglieder und den Sparda-Bank-Mitarbeitern wollen am 24. Oktober streiken. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover/Göttingen

Ab 9.30 Uhr werde es eine Kundgebung vor der Hauptstelle am Ernst-August-Platz in Hannover geben. Der Warnstreik sei notwendig, da die Arbeitgeberseite bislang kein Angebot vorgelegt habe.

Die ver.di-Mitglieder forderten „vier Prozent Gehaltserhöhung, eine Wahlmöglichkeit für zusätzliche freie Tage sowie eine Vergütungserhöhung für Azubis und einen Mobilitätszuschuss“.

Anzeige

440 Beschäftigte der Sparda-Bank Hannover sind zum Streik aufgerufen

Bestreikt werden sollen Filialen in Niedersachsen und Teilen von Nordrhein-Westfalen. Zum Streik würden rund 440 Beschäftigte der Sparda Bank Hannover aufgerufen, zu deren Geschäftsgebiet 15 Filialen, unter anderem in Hannover, Braunschweig, Göttingen, Detmold und Hameln, zählten.

„Notwendig wird der Warnstreik, da die Arbeitgeberseite zur ersten Tarifverhandlungsrunde ohne Angebot erschien und uns bis heute keines vorliegt“, so Gewerkschaftssekretär Moritz Braukmüller. Die zweite Verhandlungsrunde beginne am 28. Oktober. Mehr Informationen zur Tarifrunde der Sparda Banken: https://fidi.verdi.de/banken/genossenschaftsbanken

Von Stefan Kirchhoff

22.10.2019
Gesellschaft für bedrohte Völker - Indio-Vertreter aus Chile setzt auf Genossenschaftsbank
22.10.2019
Anzeige