Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sparkasse Göttingen erzielt Rekordergebnis
Nachrichten Wirtschaft Regional Sparkasse Göttingen erzielt Rekordergebnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 10.01.2011
Verhalten optimistisch für 2011: Sparkassenvorstände Friedrich-Wilhelm Becker, Rainer Hald und Andreas Bartsch (von links).
Verhalten optimistisch für 2011: Sparkassenvorstände Friedrich-Wilhelm Becker, Rainer Hald und Andreas Bartsch (von links). Quelle: Vetter
Anzeige

Sondereffekte der Wirtschaftskrise haben bei der Sparkasse Göttingen zu einem „erschreckend“ guten Ergebnis beigetragen, führten Rainer Hald und Stellvertreter Friedrich-Wilhelm Becker aus. Als Träger das Wachstums habe sich das Kreditgeschäft erwiesen. Die Göttinger hätten in der Krise zu den fünf Prozent der Banken gehört, die noch über Geld verfügten. So seien mehrere Dax-Unternehmen bei der Sparkasse vorstellig geworden. Auch Firmen, die aufgrund schlechter Bilanzzahlen in 2008 und 2009 anderswo nur schwer Kredit bekommen hätten, seien zur Sparkasse gekommen. „2010 haben wir 30 neue Firmenkunden aus der Region gewonnen“, hob Hald hervor.

Trotz Sondertilgungen konnten die Göttinger das Kreditvolumen für die Wirtschaft auf insgesamt 1,2 Mrd. Euro steigern (+5%). An neuen Darlehen und Krediten vergab die Sparkasse 150 Mio. Euro. Deutlich zugenommen haben Leasingfinanzierungen. Ihr Gesamtvolumen hat sich in den vergangenen fünf Jahren auf zwölf Mio. Euro verdoppelt. Der Vorstandsvorsitzende: „Weil Leasing das Eigenkapital nicht belastet, ist es in schwierigen Zeiten attraktiv.“ Die „stürmische Entwicklung“ bei den Einlagen, die mit der Krise einsetzte, hat sich fortgesetzt. Das Sparkapital stieg um mehr als 70 Mio. Euro.

Auch das Geschäft mit den Finanzierungen im Wohnungsbau, im vergangenen Jahr 110 Mio. Euro, brummt. „Aus Angst vor einem schwachen Euro setzen die Anleger entweder auf Aktien oder Immobilien“, erläuterte Vorstandsmitglied Andreas Bartsch. Der Immobilienumsatz der Sparkasse betrug 35 Mio. Euro. Allein im Dezember konnte ein Immobilienumsatz von 10 Mio. Euro getätigt werden. Die Kunden reagierten so auf die im Januar 2011 vollzogene Erhöhung der Grunderwerbssteuer. Auf den Zietenterrassen hat die Sparkasse 2010 Baugrundstücke mit einer Gesamtgröße von 18 000 Quadratmetern verkauft. Damit sind 85 Prozent der Flächen der IDB Zietenterrassen vermarktet. In Elliehausen hat die Sparkasse alle ihre Grundstücke verkauft. Rege Nachfrage gibt es in der Gemeinde Friedland. In Klein Schneen sollen weitere Bauflächen ausgewiesen werden. Das Bausparvolumen stieg auf 80 Mio. Euro (+10%).

Das vor neun Jahren eingerichtete Privatbankgeschäft, das im Michaelishaus in der Prinzenstraße angesiedelt ist, zählt mittlerweile mehr als 500 Kunden in Deutschland. Hald betonte, dass die Sparkasse ihre Mitarbeiter am Erfolg beteilige. Sie bekämen ein zusätzliches Gehalt gezahlt. 2011 wird die Sparkasse statt 15 Azubis noch einmal so viele einstellen, um auf den Doppelabiturjahrgang zu reagieren. Die Sparkasse blickt „verhalten optimistisch“ auf das Jahr 2011. Die Euro-Probleme seien noch nicht gelöst, warnte Hald.

Von Michael Caspar