Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sparkasse Münden schließt Hälfte der Filialen
Nachrichten Wirtschaft Regional Sparkasse Münden schließt Hälfte der Filialen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 25.06.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hann. Münden

Schedens Bürgermeisterin Ingrid Rüngeling (Freie Wähler) zeigt sich auf Nachfrage empört. Nicht einmal einen Geldautomaten, einen Kontoauszugsdrucker und einen Briefkasten wolle ihnen die Sparkasse lassen. „Vorstand Thomas Scheffler hat mich gebeten, in der Presse keine Stimmung zu machen“, berichtet sie. Das wolle sie auch nicht. Andererseits müsse sie sich aber vor ihre Bürger stellen. Insbesondere den älteren Menschen seien ständige, teure Busfahrten nach Hann. Münden oder Dransfeld nicht zuzumuten. Und mit Online-Banking täten sich viele Senioren schwer.

„Wenn sich die Sparkasse tatsächlich aus Scheden zurückzieht, dann ziehen wir uns von der Sparkasse zurück.“

Rüngeling: „Wenn sich die Sparkasse tatsächlich aus Scheden zurückzieht, dann ziehen wir uns von der Sparkasse zurück.“ So wie sie die Bürger einschätze, könnten 20 bis 30 Prozent der Kunden zur Volksbank wechseln, die mit einer Filiale im Ort vertreten sei.

Auch der Landtagsabgeordnete Ronald Schminke (SPD) äußert sich auf Tageblatt-Nachfrage entsetzt. Die geplanten Schließungen seien „vom Ansatz her völlig falsch“, sagt er. Der ländliche Raum blute weiter aus. Ihm gegenüber habe Scheffler das Vorhaben mit der „mangelnden Rentabilität der Filialen“ begründet. Finanzielle Probleme habe die Sparkasse laut Vorstand nicht. Eine Fusion mit der Sparkasse Göttingen werde kategorisch ausgeschlossen.

Kündigungen sind laut Scheffler nicht geplant

„Ich habe auch nach den personellen Konsequenzen gefragt“, berichtet der Abgeordnete. Kündigungen seien laut Scheffler nicht geplant. Die Mitarbeiter würden künftig in der neugestalteten Zentrale in der Bahnhofsstraße in Hann. Münden oder der Geschäftsstelle in Dransfeld arbeiten. Der Telefonservice werde ausgebaut. Mittelfristig sollten frei werdende Stellen nicht wieder besetzt werden.

Vorstand Scheffler will sich erst am heutigen Mittwoch zu den Schließungen äußern. Der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Sparkasse, Hann. Mündens Bürgermeister Klaus Burhenne (CDU), war für eine Stellungnahme gestern nicht zu erreichen.

Von Michael Caspar