Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sportlicher Empfang der Südniedersachsen-Stiftung
Nachrichten Wirtschaft Regional Sportlicher Empfang der Südniedersachsen-Stiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 21.11.2017
Südniedersachsen-Stiftung bei der BG Göttingen (von links): Landrat Bernhard Reuter (Vorsitzender des Stiftungsrats), Frank Meinertshagen (BG-Geschäftsführe), Norbert Engel (Geschäftsführer der akkuteam Energietechnik GmbH), Dr. Peter Oswald (SNIC-Technologieberater) und Klaus Hoffmann (Vorstandsvorsitzender der Südniedersachsen-Stiftung). Quelle: r
Anzeige
Göttingen

„Die Südniedersachsen-Stiftung und die BG Göttingen haben einige Gemeinsamkeiten. Beide repräsentieren die Region und dienen als Identifikationsfaktor über Göttingen hinaus“, betonte Landrat Bernhard Reuter (SPD) und begründete damit auch die Wahl des Veranstaltungsorts. In seiner Rede unterstrich Reuter die Bedeutung der Südniedersachsen-Stiftung als Innovations-Motor für die Region: „Mit dem Südniedersachsen-Innovations-Campus (SNIC), dem Fachkräftebündnis Südniedersachsen und dem Welcome Centre für den Göttingen Campus und die Region Südniedersachsen hat die Stiftung zentrale Projekte mit einer immensen Hebelwirkung für die Region auf die Straße gebracht.“

Von zentraler Bedeutung für den Erfolg sei das entstandene Netzwerk der Stiftung. Spitzenvertreter aus Wirtschaft, Hochschulen und Kommunen aus den Landkreisen Göttingen, Goslar, Holzminden, Northeim und Eichsfeld tauschen sich hier aus. Dank dieser besonderen Kooperation habe die Stiftung die Wahrnehmung Südniedersachsens in Hannover merklich erhöht – und so auch eine wichtige Rolle beim Zustandekommen des Südniedersachsenprogramms gespielt. Doch der Landrat fand auch mahnende Worte, denn der Erfolg sei keine Selbstverständlichkeit und erfordere eine ausreichende und verlässliche Finanzierung. Daher der Appell an die regionalen Akteure: „Wir würden einen schweren Fehler machen, wenn wir die angestoßene Entwicklung der Region gefährden. Wir sind auf einem guten Weg – aber längst nicht an dessen Ende.“

Anzeige

Für den Gastgeber wendete sich Frank Meinertshagen mit einem kurzen Überblick zum Employer Branding an die Gäste. Der Geschäftsführer der BG Göttingen betonte, dass sich der Basketball-Erstligist durch hohe Medienpräsenz und gezielte Öffentlichkeitsarbeit nicht nur zu einem attraktiven Partner für regionale Sponsoren, sondern zu einem bedeutenden Standortfaktor für die Region entwickelt. Dies wiederum komme der regionalen Wirtschaft unter anderem bei dem Werben um Fachkräfte zugute, so Meinertshagen. Bei einer überregionalen Umfrage zu den „Markenzeichen der Stadt Göttingen“ belegte die BG beispielsweise Platz drei – hinter der Universität und dem Gänseliesel. „Unser Ziel ist es, das Gänseliesel noch zu überholen“, blickte Meinertshagen mit einem Schmunzeln voraus.

Info-Kasten:

Die Südniedersachsen-Stiftung hat das Ziel, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu verstärken, Innovationen in der Region zu fördern und Fachkräfte an die Region zu binden. Sie erstreckt sich über die Landkreise Göttingen, Goslar, Holzminden, Northeim und Eichsfeld und verbindet Unternehmen, Hochschulen, Verbände und Kommunen in der Region.

Von Mark Bambey