Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Symrise schnuppert weiter Höhenluft
Nachrichten Wirtschaft Regional Symrise schnuppert weiter Höhenluft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 30.04.2019
Dufte Umsätze verzeichnet die Symrise AG. Quelle: Pförtner/dpa
Anzeige
Holzminden

Bis 2025 will die Symrise AG ihren Umsatz um jährlich fünf bis sieben Prozent steigern. Dass der Global Player auf dem besten Weg ist, dieses Ziel zu erreichen, zeigt der satte Umsatzanstieg im ersten Quartal dieses Jahres. Der globale Anbieter von Duft- und Geschmacksstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen konnte den Umsatz um 9,3 Prozent auf 848,8 Millionen Euro erhöhen. Im ersten Quartal des Vorjahres lag der Umsatz bei 776,9 Millionen Euro.

„Wir haben einen dynamischen Jahresstart hingelegt und sehen uns dank unserer starken Marktposition gut aufgestellt“, kommentiert Vorstandsvorsitzender Dr. Heinz-Jürgen Bertram die Fortsetzung des Wachstumskurses: „Der gezielte Ausbau unserer Kapazitäten zahlt sich weiter aus. Das geht einher mit einer anhaltend guten Nachfrage unserer Kunden.“ Alle Segmente hätten nochmals zugelegt, die Jahresziele und langfristigen Ambitionen seien untermauert worden. „Wir blicken auch bei einer verhaltenen Konjunkturprognose zuversichtlich auf unsere Geschäftsentwicklung in den nächsten Monaten“, sagt Bertram.

Die Symrise AG setzt ihren Wachstumskurs fort. Quelle: Jan Merlin Friedrich

Umsatz soll sich bis 2025 nahezu verdoppeln

Der organische Umsatz – also der Teil des Wachstums, der aus eigener Kraft erfolgt, erhöhte sich im ersten Quartal um 8,2 Prozent. Der Konzern mit dem Drachen im Logo und weltweit fast 10 000 Mitarbeitern strebt an, das prognostizierte Marktwachstum, das nach Schätzungen von Experten weltweit bei drei bis vier Prozent liegt, im laufenden Jahr deutlich zu übertreffen. Als langfristiges Ziel nennt Bertram, bis Ende 2025 den Umsatz (3,154 Milliarden Euro 2018) auf etwa 5,5 bis sechs Milliarden Euro zu erhöhen. Das soll durch ein jährliches organisches Wachstum von fünf bis sieben Prozent geschehen, ergänzt durch zielgerichtete Akquisitionen.

Bereits im Januar hatte Symrise angekündigt, das US-Unternehmen ADF/IDF für etwa 900 Millionen Euro zu übernehmen. Damit will die AG vom boomenden Heimtiermarkt profitieren. ADF/IDF gilt als einer der führenden Hersteller von Proteinen auf Basis von Fleisch- und Ei-Produkten. Der Abschluss der Transaktion wird für die zweite Jahreshälfte 2019 erwartet.

Duft- und Körperpflege besonders gefragt

Punktet mit Duftstoffen: Die Symrise AG hat 2018 einen Jahresumsatz von mehr als drei Milliarden Euro erwirtschaftet. Quelle: r

Das höchste Wachstum im ersten Quartal wurde im Geschäftsbereich Scent & Care, bei der Duft- und Körperpflege, erzielt. Der Umsatz in diesem Segment stieg um 10,7 Prozent auf 367,3 Millionen Euro, das organische Wachstum legte um 9,1 Prozent zu. „Das Wachstum trieben vor allem die Anwendungsbereiche Fine Fragrances und der neue Bereich Consumer Fragrances, in dem die Anwendungen Beauty Care und Home Care zusammengefasst sind“, teilt das Unternehmen mit. Hier seien die Zuwächse jeweils zweistellig gewesen. Organisch im hohen einstelligen Bereich sei der Anwendungsbereich Oral Care gewachsen - insbesondere in Europa, Afrika und dem Nahen Osten (EAME). Besonders expansiv entwickelt habe sich der Geschäftsbereich Cosmetic Ingredients in Nordamerika und Asien/Pazifik, der Geschäftsbereich Aroma Molecules habe von hoher Nachfrage nach Duftstoffen und Menthol profitiert.

Im Segment Flavor, dem Geschäft mit Aromen für Lebensmittel und Getränke, habe es die größten EAME-Zuwächse bei Anwendungen für Getränke und würzige Produkte in Deutschland, Russland, Irland und Großbritannien gegeben. Im Raum Asien/Pazifik hätten sich insbesondere die Märkte Indonesien, Thailand und Indien sehr erfreulich entwickelt. Getränke seien vor allem in Nordamerika, Brasilien und Mexiko nachgefragt gewesen.

Im Segment Flavor mit Anwendungen für Lebensmittel, Heimtiernahrung und Probiotika fiel die Umsatzsteigerung unterschiedlich aus. Die Nachfrage im Bereich Food habe sich eher moderat entwickelt, im Bereich Pet Food sehr dynamisch. Dort habe es ebenso wie bei den Probiotika ein zweistelliges organisches Wachstum gegeben.

Von Kuno Mahnkopf

Regional Bovenden / Augenoptik Mathies - Geschäft besteht seit 25 Jahren

Seit 25 Jahren betreibt Ute Mathies (55) ihr Augenoptik-Geschäft am Mühlenweg 2 in Bovenden. Vier Jahre zuvor hatte sie ihre Ausbildung beendet.

02.05.2019
Göttingen Partnerschaft soll vertieft werden - Chinesische Gäste in Göttingen

Bereits seit neun Jahren unterhält die Stadt Göttingen freundschaftliche Beziehungen zum chinesischen Qixia. Jetzt haben beide Seiten eine Vereinbarung unterzeichnet, die eine Vertiefung der Partnerschaft vorsieht.

02.05.2019

„Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis für den Innovationspreis 2019 gewählt. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer vor. Heute: Hirnstimulation gegen Depression.

29.04.2019