Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Symrise greift nach Amerika
Nachrichten Wirtschaft Regional Symrise greift nach Amerika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 08.02.2019
ARC Quelle: picture alliance / Swen Pförtner
Holzminden.

Einen Bruttoerlös von rund 400 Millionen Euro hat die Symrise AG durch die Platzierung neuer Aktien erzielt. Institutionellen Investoren sind die Aktien im Rahmen eines beschleunigten Book-Building-Verfahrens zu einem Preis von 71,25 Euro angeboten worden. Mit dem Geld will der Duftproduzent aus Holzminden die teilweise Finanzierung der Ende Januar bekanntgegebenen geplanten Übernahme von ADF/IDF realisieren. Die US-Firma ist ein Anbieter von natürlichen Inhaltsstoffen und stellt zum Beispiel Proteine für Tierfutter her.

Erster Finanzierungsbaustein

„Wir sind mit der positiven Resonanz auf unsere Kapitalerhöhung äußerst zufrieden. Die starke Nachfrage von Seiten des Kapitalmarkts ist für uns eine weitere Bestätigung der strategischen Logik hinter dem geplanten Erwerb von ADF/IDF“, sagte Olaf Klinger, Finanzvorstand der Symrise AG. Jetzt sei der erste Finanzierungsbaustein für die Akquisition erfolgreich abgeschlossen. Der gesamte Kapitalbedarf liegt bei 900 Millionen Euro.

Die Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital wird voraussichtlich am 11. Februar in das Handelsregister eingetragen. Das Grundkapital der Symrise AG steigt von rund 130 auf nun über 135 Millionen Euro an, heißt es in einer Mitteilung der Firma.

100 Standorte weltweit

Durch den geplanten Kauf von ADF/IDF mit Sitz im amerikanischen Springfield beabsichtigt Symrise, die Präsenz in Nordamerika deutlich auszubauen. Der geplante Erwerb soll aus einer Kombination von Eigen- und Fremdkapital finanziert werden. Das börsennotierte Unternehmen ist ein weltweiter Anbieter von Duft- und Geschmacksstoffen sowie kosmetischen Wirkstoffen. Zu den Kunden gehören Parfüm-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2017 belief sich auf rund drei Milliarden Euro. Damit gehört Symrise nach eigenen Angaben zu den global führenden Anbietern der Branche. Der Konzern unterhält rund 100 Standorte in Europa, Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika.

Von Ulrich Meinhard

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 150 landwirtschaftliche Kunden folgten dem Aufruf der VR-Bank, die neue Saison am 5. Februar mit Gesprächen und Informationen einzuläuten.

08.02.2019
Regional Drohende Zahlungsunfähigkeit - Lünemann GmbH stellt Insolvenzantrag

Schwerer Gang für das Göttinger Traditionsunternehmen Lünemann GmbH & Co KG: Der technische Fachgroßhändler hat am Freitagvormittag beim Amtsgericht Göttingen einen Antrag zur Eröffnung einen Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung eingereicht.

08.02.2019

In Hardegsen ist am Mittwoch, 6. Februar, der Grundstein für ein neues Logistikzentrum gelegt worden. Vertreter der Firma Hermann Bach GmbH und Co. KG mit Sitz in Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) gaben den Startschuss für das Zehn-Millionen-Euro-Projekt.

07.02.2019