Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Symrise stellt naturidentisches Cannabidiol (CBD) auf Messe vor
Nachrichten Wirtschaft Regional Symrise stellt naturidentisches Cannabidiol (CBD) auf Messe vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 27.11.2019
Cannabidiol wird zu den sogenannten Cannabinoiden gezählt. Cannabinoide sind Wirkstoffe, die hauptsächlich in der Hanfpflanze gefunden werden. Quelle: dpa
Anzeige
Holzminden

Das vorgestellte Produkt sei eine „hochkarätige Neuentwicklung“, teilte Symrise-Pressesprecherin Christina Witter mit. Dieses Cannabinoid sei „besonders rein“ und erfülle die Richtlinien der Good Manufacturing Practice (GMP) – also Regeln zur guten Herstellung von Arzneimitteln wie zum Beispiel Anforderungen an Hygiene oder Kontrollen. Das Produkt diene sowohl als wertvoller pharmazeutischer Wirkstoff sowie als Zwischenprodukt für neue Substanzen, so Witter.

Die CPhI gelte als internationale Leitmesse der Pharmaindustrie. Das Innovation der Holzmindener habe das Publikum „fasziniert“, da sie „ernteunabhängig verfügbar“ sei. Witter: „Der naturidentisch hergestellte Wirkstoff gleicht dem natürlichen, nicht psychoaktiven Cannabidiol (CBD) zu 100 Prozent, dem eine entkrampfende, entzündungshemmende, angstlösende und übelkeitslindernde Wirkung zugesprochen wird.“ Aufgrund der synthetischen Herstellung sei das Produkt frei von Schädlings- und Unkrautbekämpfungsmitteln oder umweltbedingten Unreinheiten.

„Hohe Produktqualität“ durch GMP-gerechtes Qualitätsmanagement

„Bei der Herstellung von Pharmazeutika spielt die Qualitätssicherung eine wichtige Rolle, da kleinste Abweichungen bereits direkte Auswirkungen auf die Gesundheit der Verbraucher haben können“, sagt Silke Hilmer, Director Global Marketing Aroma Molecules bei Symrise. „Durch ein GMP-gerechtes Qualitätsmanagement sorgen wir für eine hohe Produktqualität und die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen.“

Der Holzmindener Konzern hat während der Messe zudem nachhaltiges Menthol vorgestellt., so Witter. Neben dem Cannabidiol produziere Symrise verschiedene Arten von Menthol unter GMP-Bedingungen. Die Inhaltsstoffe überzeugten „mit hohem Reinheitsgrad und Zuverlässigkeit in der Anwendung“. Einsetzbar seien sie unter anderem in Sportgels, Salben, Massageöl, Pflaster, Hustenmedizin, Nasenspray und tiermedizinischen Produkten.

Bedarf nach funktionalen Gesundheitsprodukten wird steigen

„Mit dem steigenden Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung dürfte künftig der Bedarf nach funktionalen Gesundheitsprodukten steigen“, sagt Andreas Engelbrecht, Director Global Marketing Aroma Molecules bei Symrise. „Gleichzeitig berücksichtigen immer mehr Menschen den Faktor Nachhaltigkeit beim Konsum. Insofern ist es vorteilhaft, dass die Herstellung von Menthol bei Symrise sehr umweltschonend ist.“

Symrise: globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen

Symrise ist ein führender globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen für Lebensmittel. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.

Von Stefan Kirchhoff

Die geschäftsführende Gesellschafterin der Teka-Saunabau in Hann. Münden, Claudia Halbach, hat den Unternehmerpreis 2019 des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW) Südniedersachsen erhalten.

27.11.2019
„Göttingen ist Herz, Kopf und Motor“ - Industriestandort Göttingen: Was macht Sartorius so erfolgreich?

Der Vorstandsvorsitzende der Sartorius AG, Joachim Kreuzburg, sieht Göttingen auch in Zukunft als Herz, Kopf und Motor des Konzerns. Das derzeitige Wachstums der Branche werde auch in den nächsten Jahren anhalten. Das liege nicht nur an der boomenden Branche, wie Kreuzburg verrät.

25.11.2019

Globalisierungskritiker Klaus Werner-Lobo hat im Deutschen Theater Göttingen deutliche Worte gefunden: „Es braucht klare Gesetze, um die Macht der Unternehmen einzudämmen.“ 250 Zuhörer stimmten ihm zu, teilten die Veranstalter mit.

22.11.2019