Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional pearl.tv sendet aus Dassel
Nachrichten Wirtschaft Regional pearl.tv sendet aus Dassel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 17.01.2019
Im Senderaum: Die Live-Sendungen werden aus Dassel per Glasfaser nach München gesandt und von dort an den Satelliten übertragen. Quelle: r
Anzeige
Dassel

„An unserem bisherigen Sitz in Buggingen haben wir selbst gute Stellen oft auch nach einem Jahr Suche nicht besetzen können“, berichtet Geschäftsführer Michael Sichler. Es seien keine Bewerbungen eingegangen. Wenn sich Fachkräfte aus anderen Teilen Deutschlands beworben hätten, sei es vielfach am Wohnungsmarkt gescheitert. Rund um die Universitätsstadt Freiburg gebe es kaum bezahlbaren Wohnraum. Neue Mitarbeiter hätten zum Teil über Monate in überteuerten Ferienwohnungen gelebt. Selbst Zimmer in einer Wohngemeinschaft seien nicht unter 450 Euro im Monat zu bekommen.

Wohnungsmarkt nicht so überlastet wie in Südbaden

„In Dassel und den umliegenden Dörfern lässt sich für 400 Euro und weniger bereits eine Drei-Zimmer-Wohnung mieten“, staunt Sichler. Das habe auch pearl.tv-Mitarbeiter aus Südbaden überzeugt. Mehr als die Hälfte der 40 Kollegen seien nach Südniedersachsen umgezogen. Der Rest, darunter die Redaktion des Senders, arbeite weiter in Buggingen. In Dassel beschäftige er mittlerweile gut 40 Mitarbeiter.

Pearl liefert nun von Gittelde und Eschwege aus

„Mit uns ist ein großer Teil der Pearl-Logistik in den Norden gezogen“, berichtet Sichler. Sie hätten vom insolventen Internethändler Jago drei Gewerbeimmobilen übernommen. Eine habe seine Firma, die EnStyle GmbH, die Werbeagentur der Pearl-Gruppe, gekauft. Pearl selbst habe sich Gebäudekomplexe in Gittelde und Eschwege gesichert. Von dort ließen sich Waren innerhalb von 24 Stunden an Kunden in ganz Deutschland liefern. Von Südbaden aus sei das nicht möglich.

Ehemaliges Gelände des Automobilzulieferer Kongsberg

75 000 Quadratmeter ist das EnStyle-Gelände in Dassel groß. Bis 2011 hat dort der norwegische Automobilzulieferer Kongsberg Automotive produziert. Von den 22 000 Quadratmetern Gebäudefläche benötigt pearl.tv selbst nur 7000 Quadratmeter. 6000 Quadratmeter hat das Unternehmen an einen Papierhersteller vermietet. „Für die restlichen Hallenflächen gibt es Interessenten“, sagt der Geschäftsführer. Er vermiete, wenn eine 150 Meter lange Erschließungsstraße fertig sei. Dann würden die Lkw nicht direkt am Studio vorbeifahren. Der Bau solle im Frühjahr beginnen.

Sendungen werden per Satellit ausgestrahlt

„Unser neues Studio benötigt 2700 Quadratmeter“, berichtet Sichler. Der Umzug sei übers Wochenende erfolgt. Am Freitag hätten sie noch gesendet. Am Sonnabend um 4 Uhr morgens sei die Ausrüstung in Dassel eingetroffen. Um 12 Uhr habe alles funktioniert. Sonntag sei Generalprobe gewesen. Am Montagmorgen habe die Produktion begonnen. Die Sendungen würden nun per Glasfaser nach München übertragen und von dort aus über Satellit ausgestrahlt.

Loungebereich für Besucher

„Neben dem Studio entsteht derzeit ein Loungebereich“, sagt der Geschäftsführer. Einmal in der Woche ab 18 Uhr könnten zwischen 25 und 50 Besucher für anderthalb Stunden die Produktion live miterleben. Aus ganz Deutschland reisten Zuschauer an. Seine Mitarbeiter lernten so die Zielgruppe des Senders persönlich kennen. Das helfe ihnen bei ihrer Arbeit.

Von Michael Caspar

Erstmals in seiner Geschichte veranstaltet das Göttinger Unternehmen Sernet eine Hausmesse: Am Mittwoch, 30. Januar, zwischen 10 und 15 Uhr im Coworking by Pro Office (Groner Straße 17c).

17.01.2019

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Göttingen hat ihren diesjährigen Jahresempfang in der Lokhalle gefeiert. Mehr als 600 Gäste waren am Mittwochabend der Einladung gefolgt.

17.01.2019

Etwa jeder vierte Studierende verlässt in Deutschland die Uni oder die Fachhochschule ohne Abschluss, teilt die Arbeitsagentur Göttingen mit. Die Gründe seien so vielfältig wie Angebote für Abbrecher.

16.01.2019