Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Thimm-Gruppe will zukünftig Strom aus erneuerbaren Energiequellen beziehen
Nachrichten Wirtschaft Regional

Thimm-Gruppe will zukünftig Strom aus erneuerbaren Energiequellen beziehen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 28.02.2021
Der Strom soll zukünftig überwiegend aus Wasserkraftwerken bezogen werden.
Der Strom soll zukünftig überwiegend aus Wasserkraftwerken bezogen werden. Quelle: Swen Pförtner / dpa
Anzeige
Northeim

Das Unternehmen Thimm mit Hauptsitz in Northeim will alle Produktions- und Bürostandorte auf sogenannten Ökostrom umstellen. Die Versorgung mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen an allen Standorten sei für dieses Jahr geplant, teilte die Pressestelle mit.

Ziel sei, zukünftig die CO2-Emissionen um mehr als 30 Prozent zu senken, heißt es in der Mitteilung. Der Strom werde überwiegend aus Wasserkraftwerken bezogen. Die aus nachwachsenden Rohstoffen bestehenden Verpackungslösungen des Unternehmens könnten demnächst auch mit „klimaneutralem Strom“ hergestellt werden, habe Mathias Schliep, Vorsitzender der Geschäftsführung der Thimm Gruppe, betont, so die Pressestelle.

Neues vom Campus in Göttingen

Was ist Campus-Gespräch? Was umtreibt die Forscher? Und was gibt es Neues in der Uni-Stadt Göttingen? Abonnieren Sie den wöchentlichen Campus-Newsletter – und erhalten Sie die Nachrichten direkt ins E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Messbare Energieziele“ sollen definiert werden

Schliep kündigte ein neues Energiekonzept des Unternehmens an, in dem „messbare Energieziele definiert“ seien. Durch die Umstellung des Stroms würde sein Unternehmen „zukünftig schätzungsweise“ mehr als 19000 Tonnen CO2 im Jahr vermeiden, lautet Schlieps Prognose. Je nach regionaler Verfügbarkeit werde Strom für die deutschen Standorte aus Wasserkraftwerken bezogen.

Von Stefan Kirchhoff

Standortschließungen beschlossen - VR-Bank Mitte verändert ihr Filialnetz
26.02.2021
Geschäftsbilanz vorgestellt - Kreis-Sparkasse Northeim bleibt auf Wachstumskurs
26.02.2021