Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Training an zwölf Geräten
Nachrichten Wirtschaft Regional Training an zwölf Geräten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 30.03.2012
Im eigenen Fitness-Center: Steffen Krey auf dem Crosstrainer.
Im eigenen Fitness-Center: Steffen Krey auf dem Crosstrainer. Quelle: Pförtner
Anzeige
Bovenden

Das Ziel:  Muskelaufbau, Stärkung des Herz-Kreislaufsystems sowie Gewichtsreduktion. „Trainiert wird in einem Zirkel, der zwölf Geräte umfasst“, erläutert Steffen Krey. „Dafür bekommt jeder Kunde, wenn er neu anfängt, eine einstündige Einweisung. Jedes Gerät wird auf seine Größe und sein Gewicht eingestellt.“ Diese Werte werden auf einer Chipkarte gespeichert, die der Kunde anschließend bei jedem Training in das Gerät steckt. Es nimmt dann die jeweilige Einstellung von selbst vor.

„Zielgruppe sind vor allem Menschen ab 30 Jahren“, erläutert der gelernte Bankkaufmann und studierte Betriebswirt. Auf die Räumlichkeiten wurde er aufmerksam, als er durch den Kreisel fuhr, berichtet der 36-Jährige, der anschließend eine Standortanalyse durchführte. Eine sechsstellige Summe haben er und seine Frau investiert, zwei Trainer – einen Sportwissenschaftler sowie einen gelernten Sport- und Fitnesskaufmann – eingestellt. 260 Quadratmeter ist das„Carpe Vita“ groß, wovon 160 auf die Trainingsfläche entfallen.

Von Hauke Rudolph