Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Umsatz-Milliarde übertroffen – SMA Solar aus Kassel wächst kräftig
Nachrichten Wirtschaft Regional

Umsatz-Milliarde übertroffen – SMA Solar aus Kassel wächst kräftig  

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 05.02.2021
SMA-Firmensitz in Niestetal bei Kassel.
SMA-Firmensitz in Niestetal bei Kassel. Quelle: R/Constantin Meyer / HHS Planer + Architekten AG
Anzeige
Niestetal/Göttingen

Der Solarkonzern SMA Solar Technology hat starke vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 präsentiert. Trotz Corona-Pandemie habe das Unternehmen mit 1,03 Milliarden Euro Umsatz wie geplant die Hürde von einer Milliarde Euro übersprungen. Im Vorjahr hatte SMA einen Umsatz in Höhe von 915 Millionen Euro erwirtschaftet.

Das operative Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (Ebitda) von voraussichtlich etwa 72 Millionen Euro (2019: 34,2 Mio. Euro) habe ebenfalls der Vorstandsprognose entsprochen. Für 2021 peilt der Konzern mit Sitz in Niestetal bei Kassel einen Umsatz von 1,075 bis 1,175 Milliarden Euro an und einen Anstieg des Ebitda auf 75 bis 95 Millionen Euro. Den vollständigen Konzernabschluss für 2020 will SMA am 25. März 2021 veröffentlichen.

Herausforderungen durch die Corona-Pandemie

„Trotz der erheblichen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie haben wir 2020 das zu Anfang des Jahres prognostizierte Umsatz- und Ergebniswachstum erreicht“, sagt SMA Vorstandssprecher Jürgen Reinert und fügt an: „Dank unserer sehr engagierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und der guten IT-Infrastruktur konnten wir nahtlos auf mobiles Arbeiten umstellen. Wir haben schnell wirksame Infektionsschutzmaßnahmen im Unternehmen implementiert und intensiv mit Lieferanten und Kunden zusammengearbeitet. Dadurch mussten wir die Produktion nicht einen Tag unterbrechen und auch keine staatlichen Hilfen in Anspruch nehmen.“

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

2020 seien erstmals fast 15 Gigawatt Wechselrichter-Leistung verkauft worden, heißt es in der Mitteilung. Das entspreche der Leistung von zwölf Atomkraftwerksblöcken. Weltweit seien mittlerweile mehr als 100 Gigawatt SMA-Wechselrichter-Leistung installiert. „2021 werden wir auf diesen Erfolgen aufbauen, von der erwarteten positiven Marktentwicklung profitieren und den Umsatz und das Ergebnis weiter steigern“, prognostiziert Reinert.

Wesentliche Impulse gingen dabei vom erwarteten weiteren Wachstum des Photovoltaik-Markts in Europa und Amerika sowie des globalen Speichermarkts aus, teilte SMA mit. Der Konzern sei gut positioniert, um von dieser Entwicklung zu profitieren und seine Marktposition zu festigen. Zusätzlich treibe der Vorstand im Rahmen der SMA-Strategie 2025 die Weiterentwicklung des Produktportfolios hin zur Systemlandschaft für dezentrale Energieversorgung voran.

Von Mark Bambey