Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Umweltschutz-Maßnahmen als Gewinnstrategie
Nachrichten Wirtschaft Regional Umweltschutz-Maßnahmen als Gewinnstrategie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 29.03.2012
Anzeige
Göttingen

Aus den Händen von Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) empfingen Vertreter der Betriebe im Wasserwerk Stegemühle die Auszeichnungsurkunde. Die Preisträger sind: ASC Göttingen von 1846 e.V., Bode Energie- und Sicherheitstechnik GmbH, Einbecker Brauhaus AG, GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH, Hermann GmbH, MOD IT GmbH, Stadtwerke Göttingen AG, VGH Regionaldirektion Göttingen, Wilh. Lambrecht GmbH, WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen und die BBS II Landkreis Northeim.

Die Unternehmen haben 94 500 Euro eingespart, die Teilnahmegebühren lagen bei insgesamt 40 000 Euro. Bei den Betrieben verringert sich der jährliche Energieverbrauch um rund 275 000 Kilowattstunden, die Kohlendioxid-Emission pro Jahr um 266 000 Kilogramm. Es werden rund 50 000 Liter Wasser und 40 000 Blattpapier eingespart, so Arqums Bilanz.

„Ich bin stolz auf die Entscheidung, mitgemacht zu haben“, sagte Norbert Liekmeier, Direktor der Göttinger Stadtwerke. Er gab an, im vergangenen Jahr 30 000 Kilogramm Kohlendioxid weniger abgeführt zu haben. Olaf Feuerstein, Geschäftsführer des Hotels Freizeit In, berichtete vom Profit durch energiesparende Lampen. Er will nun in allen Räumen die umweltschonende Beleuchtung einführen. Eine Fortsetzung der Aktion ist geplant.

tw