Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Volksbanken Adelebsen und Solling legen Warengeschäft zusammen
Nachrichten Wirtschaft Regional Volksbanken Adelebsen und Solling legen Warengeschäft zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 26.06.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Uslar.

Das teilte der Vorstand der Volksbank Solling, Klaus-Uwe Fischer, der Vertreterversammlung mit. Zum 1. Januar 2014 soll das neue Unternehmen seinen Betrieb aufnehmen. Die Vertreterversammlungen werden darüber Anfang September abstimmen.

Fischer soll, so die Planung, zusammen mit einem der Adelebser Vorstände die Geschäftsführung übernehmen. Um ihn zu entlasten, machen die Sollinger Daniel Scholz (38) zum dritten Vorstand. Weil zudem umfangreiche Sanierungsmaßnahmen in den Geschäftsstellen anstehen, sei ausreichend Arbeit vorhanden, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Volker Feige. Die Bank könne sich drei Vorstände finanziell erlauben, da die Herren einer Anpassung ihrer Gehälter und einer Streichung sonstiger Leistungen zugestimmt hätten, so Feige.

Die Vertreter beschlossen einstimmig den Aufsichtsrat von bisher zwölf, auf nun zehn und demnächst neun Personen zu verkleinern. Entsprechende Pläne waren vor vier Jahren auf erbitterten Widerstand gestoßen. Feige sprach von einem „Lernprozess“. Die fachlichen Anforderungen an und die zeitliche Beanspruchung von Aufsichtsratsmitglieder würden immer höher. Für ein effizientes Arbeiten sei ein kleineres Gremium besser.

Die Dividende für das Jahr 2012 beläuft sich nach einstimmigen Beschluss der Vertreter auf 6,5 Prozent. Insgesamt 191 000 Euro werden ausgeschüttet.

Die 100 Mitarbeiter der Bank haben bei einer Bilanzsumme von 347 Mio. Euro (2011: 319 Mio. Euro) ein Betriebsergebnis von 3 Mio. Euro erwirtschaftet, führte Vorstand Dirk Hesse aus. Der Jahresüberschuss belief sich auf 1,3 Mio. Euro.

Der Provisionsüberschuss ging auf 2,7 Mio. Euro zurück (2011: 2,9 Mio. Euro). Das Wertpapiergeschäft sei durch die „Unsicherheiten an den Kapitalmärkten“ bestimmt, erklärte Hesse. Der Zinsüberschuss sei aufgrund des „teilweise verfälschten“ Preiswettbewerbs und der „anhaltenden Niedrigzinsphase“ um 2,8 Prozent auf 8,2 Mio. Euro gefallen. Wenn sich die Rahmenbedingungen nicht änderten, werde der Überschuss 2013 weiter zurückgehen.

2012 reichte die Bank Darlehen in Höhe von 31 Mio. Euro neu aus. Hesse: „Das Kreditgeschäft ist durchaus ausbaufähig.“

Von Michael Caspar