Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Vorsicht vor Abzocke und Mobbing im Internet
Nachrichten Wirtschaft Regional Vorsicht vor Abzocke und Mobbing im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 05.03.2012
Will Kinder und Jugendliche auf Chancen und Risiken des Internets aufmerksam machen: Markus Merkle in Göttinger Schulen.
Will Kinder und Jugendliche auf Chancen und Risiken des Internets aufmerksam machen: Markus Merkle in Göttinger Schulen. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Sie lud deshalb zwei Referenten der Aichtaler Firma Mecodia ein, die an fünf Schulen der Region (Otto-Hahn-Gymnasium, Felix-Klein- Gymnasium, Waldorfschule, Hainberg-Gymnasium und IGS in Bovenden) rund 700 Kinder und Jugendliche der Klassen sechs bis neun beraten und Kompetenz im Umgang mit den neuen Medien vermitteln wollen.

„Wir sind ja selbst noch gar nicht so lange aus der Schule raus“, sagen Florian Greinert und Markus Merkle. „Wir können mit den Schülern daher auf Kumpelebene kommunizieren.“ Die beiden jungen Männer sind gleichzeitig Studenten der Universität Hohenheim (Stuttgart) und Mitarbeiter beziehungsweise Geschäftsführer der Firma Mecodia. „Sie sprechen die Sprache der Jugendlichen“, erläutert Sparkassenvorstand Rainer Hald. „Das ist eine ihrer ganz großen Stärken.“

Zwölf Workshops veranstalten Greinert und Merkle in der Region. Die ersten fanden gestern statt, die übrigen werden am heutigen Dienstag abgehalten. Wie man das riesige Angebot des Internets sinnvoll nutzen kann, ohne sich gleichzeitig Risiken und Gefahren auszusetzen, war das übergreifende Thema, das von den Jugendlichen mit Engagement und Begeisterung aufgenommen wurde. Cyber-Mobbing wurde diskutiert, ebenso wie die Internetabzocke. Diskutiert wurde über die Tatsache, das, was einmal im Netz steht, nur sehr schwer wieder zu entfernen ist.

„Gerade die Jüngeren können zwar mit der Technik hervorragend umgehen, sind sich der Konsequenzen ihres Tuns aber häufig noch nicht bewusst“, verdeutlicht Schulpädagoge Nikolaus Vehring vom FKG einen Aspekt der Problematik. Als nächsten Schritt plant die Sparkasse einen großen Elterninformationsabend. Dieser könne möglicherweise in einem Raum der Sparkassenarena stattfinden, kündigte der Vorstandsvorsitzende Hald gestern an.

Von Hauke Rudolph