Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Was meinen Sie, wie schön das ist“
Nachrichten Wirtschaft Regional „Was meinen Sie, wie schön das ist“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 23.09.2009
Familienunternehmer (von links): Klaus und Silvia Alder, Gerhard, Bernd und Karin Psotta vor der neuen Sportstätte in Lenglern.
Familienunternehmer (von links): Klaus und Silvia Alder, Gerhard, Bernd und Karin Psotta vor der neuen Sportstätte in Lenglern. Quelle: soz
Anzeige

Zur Vorgeschichte: Klaus Alder (53) ist Krankenpfleger, Masseur und Physiotherapeut und betreibt seit 1988 in Harste eine eigene Praxis. Sein Schwager Bernd Psotta (47) ist staatlich anerkannter Krankenpfleger und Physiotherapeut und versorgt seine Patienten seit 1993 in der eigenen Praxis in Holtensen. Vor einem Jahr etwa beschlossen die beiden, sich in der Mitte zu treffen und ihren Kunden gemeinsam einen Ort für präventiven Sport, Kreislauf- und Krafttraining, für Rehabilitationssport zu bieten. Der Familienrat hat den Plänen zugestimmt, am Sonnabend war Eröffnung der Trainingsstätte. Den Reh-A-ktiv Gesundheitssportverein e. V. haben Alder und Psotta im Vorfeld gegründet, spezielle Trainingsgeräte erworben und ein Kursangebot erstellt. Für ihre Pläne wurde die 500 Jahre alte Immobilie neben der Kirche gekauft und in acht Wochen für 150 000 Euro umgebaut.

Viele Ältere dabei

Wo im Laufe der Jahrhunderte Standesamt, Kindergarten und Praxen ansässig waren, trainieren nun die Sport- und Rehagruppen. „Was meinen Sie, wie schön das ist“, schwärmt Gerhard Psotta (74), der gemeinsam mit Ehefrau Christel (73) regelmäßig trainiert. Auch Mutter Adler ist mit 83 Jahren dabei und viele Bekannte aus den umliegenden Dörfern. „Wir denken über einen Shuttledienst nach“, sagt Klaus Adler angesichts der vielen älteren Teilnehmer. Ehefrau Silvia koordiniert die Gruppen und das freie Training, und natürlich trainiert die Frau des Chefs tüchtig mit. Im Garten stehen Stühle und Tische für das Wasser zwischendurch oder den Kaffe danach. Informationen: 05593 / 937728.

soz

23.09.2009
22.09.2009