Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Working Out Loud“ Thema in der Sparkasse Duderstadt
Nachrichten Wirtschaft Regional „Working Out Loud“ Thema in der Sparkasse Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 31.05.2019
Informierten sich in Duderstadt über die Arbeitsmethode Working Out Loud: Teilnehmer des Meetup-Treffens. Quelle: R
Duderstadt

Berufstätige, die sich mit den Herausforderungen der digitalen Transformation in der Arbeitswelt beschäftigen hat die Meetup-Plattform miteinander in Kontakt gebracht. Anders als bei vielen sozialen Netzwerken suchen die Meetup-Mitglieder auch den persönlichen Kontakt bei regelmäßigen Treffen vor Ort. Am Mittwoch kamen 30 von ihnen in der Sparkasse Duderstadt zu ihrem mittlerweile dritten Treffen zusammen.

Blogger Bryce Williams

Dort ging es um die Arbeitsmethode Working Out Loud (WOL), die der Blogger Bryce Williams 2010 bekannt gemacht hat. Hausherr Markus Teichert, Vorstandsmitglied der Sparkasse Duderstadt, gab einen Einblick in das Format, das er selbst in einem institutsübergreifenden Circle erprobt hat. In einem WOL-Kreis treffen sich vier bis fünf Personen über zwölf Wochen hinweg. Sie bauen dazu ein themenbasiertes digitales Netzwerk auf. Ziel ist es, über die Themen zu sprechen, mit denen man gerade bei seiner Arbeit beschäftigt ist und sich darüber auszutauschen. Die anderen Teilnehmer können hilfreiche Hinweise geben und gleichzeitig an konkreten Beispielen lernen, wie andere ihre Ziele erreichen. Das schafft für alle einen Mehrwert.

Bereitschaft, sich zu öffnen

Voraussetzung für den Erfolg, so Teichert, ist die Bereitschaft, sich zu öffnen und anderen zu helfen. Die Teilnehmer nutzen dabei digitale Tools (Werkzeuge). Die Sparkassen und ihre Verbundpartner können den digitalen Transformationsprozess nur bewältigen, wenn sie offen für einen Kultur- und Wertewandel sind. Die Nutzung von neuen Methoden wie WOL ist Ausdruck dieses Wandels, erklärte Teichert.

Bosch setzt auf WOL-Kreise

Im Anschluss ließ Daniella Cunha Teichert die Teilnehmer in Duderstadt eine interaktive Live Session miterleben. Die Entwicklungsingenieurin bei Bosch ist WOL-Mentorin. Bosch zählt zu den Vorreiter beim Einsatz von „Working Out Loud Circles“ zur Vernetzung der Mitarbeiter weltweit. Im Konzern besteht die Überzeugung, dass das Entwickeln von vernetzten Produkten und Dienstleistungen am besten mit gut vernetzten Mitarbeitern gelingt, die über die Grenzen ihrer Abteilung hinweg in Netzwerken agieren. Bosch will so seine Innovationskraft stärken, führte die Ingenieurin aus.

Am Ende des Abends fanden sich zehn Teilnehmer aus unterschiedlichen Unternehmen der Region zusammen. Sie wollen die Methode in zwei Kreisen selbstorganisiert ausprobieren.

Meetup-Treffen

Die Meetup-Treffen finden in regelmäßigen Abständen in der Spakasse oder in der 1991 gegründeten Agentur Studio 1 in Heiligenstadt statt. Das Studio arbeitet mit 40 Mitarbeitern an kreativen Lösungen in der Informationstechnologie, in Marketing und Design. Die Meetup-Treffen sind offen für Interessierte.

Von Michael Caspar

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis für den Innovationspreis 2019 gewählt. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer vor. Heute: Bildungsforum Gesundheit.

30.05.2019

„Bilden, Gründen, Wohnen“ – das sieht der Masterplan für das Sartorius Quartier in der Nordstadt vor. Unter anderem 53 Eigentumswohnungen entstehen dort. Der Verkauf dafür hat begonnen.

01.06.2019

Rund 200 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung haben am Dienstag an der ersten Südniedersachsenkonferenz der Südniedersachsen-Stiftung teilgenommen. Themen wie Fachkräftemarketing, Digitalisierung, Gründung und Innovation standen im Mittelpunkt von Workshops.

29.05.2019