Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Innovationspreis 2013 der WRG Wirtschaftsförderung: Sieger im DT
Nachrichten Wirtschaft Regional Innovationspreis 2013 der WRG Wirtschaftsförderung: Sieger im DT
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 28.11.2013
Von Hanne-Dore Schumacher
Veranstalter, Gewinner, Juroren und Sponsoren: Gestern Abend wurden die Preisträger des elften Innovationspreises des Landkreises gekürt. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Landrat Bernhard Reuter (SPD) überreichte Urkunden und Trophäen an Sieger in drei Kategorien.

Gründer und Jungunternehmer:

Anzeige

1. Platz Dr. Martin Friedrich von der Universitätsmedizin Göttingen für das „turbulenzgesteuerte Absaugsystem“.

2. Platz: Foeva UG für eine App, die Holz für den Verkauf  zählt und misst.

3. Platz: Wolfgang Peter für Barrimess, ein Messgerät für Barrierefreiheit.

Betriebe bis 20 Mitarbeiter:

1. Platz: Vereta GmbH für ein Feinstaubmessgerät.

2. Platz: IGR Institut für Glas- und Rohstofftechnologie GmbH für „alternatives Recyclingglas für die Hohlglasindustrie“.

3. Platz: Grünewald Fliesen + Naturstein für frostsichere Außentreppen.

Betriebe über 20 Mitarbeiter:

1. Platz: Wilh. Lambrecht GmbH für den „doppelt-gravimetrischen Niederschlagssensor“.

2. Platz: ContiTech Elastomer Beschichtungen GmbH für „Thermo Protect“.

3. Platz: Novelis Deutschland GmbH für ein Messverfahren für ultradünne metallische Schichten.

Die Gewinner erhielten je 3000 Euro und die von der Sparkasse Göttingen gesponserte Innovations-Skulptur des Künstlers Christian Jankowski. Die Zweitplatzierten wurden mit 2000 Euro, die Drittplatzierten mit 1000 Euro belohnt.

Den Sonderpreis Umwelt, der mit 3000 Euro dotiert ist, vom niedersächsischen Umweltministerium gestiftet und von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) überreicht wurde, ging an Geese Beratende Ingenieure für „Energieeffizienz“.

Der Sonderpreis Bildung, dotiert mit 3000 Euro, gestiftet von der Sparkasse Göttingen und überreicht vom Sparkassenchef Rainer Hald, ging an die Volkshochschule Göttingen für „arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung“.

Den Sonderpreis Wissenschaft, dotiert mit 3000 Euround gestiftet von der Sparkasse Göttingen, erhielt Dr. Robert Ventzki für  das Projekt 3-D-Gel Elektrophorese, eine neue Methode zur Proteinanalyse.