Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Die ganze Welt in Göttingen Porträt: Grafiker Xavier Schneider aus Nörten-Hardenberg
Nachrichten Wirtschaft Themen Die ganze Welt in Göttingen Porträt: Grafiker Xavier Schneider aus Nörten-Hardenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 16.08.2013
Hat seine deutsche Frau in Paris kennengelernt: der selbstständige Grafiker Xavier Schneider.
Hat seine deutsche Frau in Paris kennengelernt: der selbstständige Grafiker Xavier Schneider. Quelle: Pförtner
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Die Liebe hat ihn nach Deutschland geführt. Vor einem Jahr hat sich Xavier Schneider als gewerblicher Grafiker in Nörten-Hardenberg niedergelassen.

„Lassen Sie sich Ihre visuelle Identität nach Maß fertigen“, wirbt Schneider für sein Unternehmen. ‚Und: „Wenn ich ein Logo mache, denke ich schon an die Visitenkarte.“

Sein Entwurf soll die Identität eines Betriebs erfassen. Der Designer kreiert vom Logo und Flyer über Online Shop bis hin zu Briefbögen und Visitenkarten alles. Auch Schilder und Banner kann der Kunde bekommen. Fotos der Produkte, die ein Unternehmen herstellt, kann es bei ihm in Auftrag geben. Schneider hat natürlich auch die eigene Corporate Identity kreiert.

Seine große Liebe hat Xavier Schneider 1997 in Paris kennengelernt. Er kommt aus einem Vorort von Paris, seine Frau war Au-pair-Mädchen in der Hauptstadt. Sieben Jahre lebten sie in Saarbrücken, wo sie ihr Studium absolvierte. Der Graveur, Grafikdesigner und Mediengestalter mit einem Diplom von der Ecole Estienne des Arts et Industries Graphiques, einer der vier großen Kunstschulen von Paris, fand dort Arbeit als Grafiker und Drucker bei einem französischen Werbeschilder-Hersteller.

Weil Melanie Schneider aus Göttingen stammt, sind sie nach ihrem Abschluss  in die Region gekommen und haben sich in Nörten-Hardenberg niedergelassen. Dort leben auch die Eltern der Frau.

Die richtige Größe für Geschäfte

Im Unterschied zu Paris habe Nörten für Geschäfte die richtige Größe, sagt Xavier Schneider. Hier sei es viel leichter, bekannt zu werden. Geholfen habe ihm dabei auch der Wirtschaftsempfang des Flecken Anfang des Jahres. Er gehörte zu den Selbständigen, die ihr Unternehmen dort vorstellen konnten. Seinen Akzent sieht er als eine Stärke. „Die Deutschen mögen Frankreich“, sagt er. In den beiden europäischen Ländern gestalte sich das Geschäftsleben ähnlich.

Schneider sieht auch Unterschiede. Die Deutschen trennten Arbeit und Privatleben streng, in Frankreich vermische sich das schneller. So seien Geschäftsbeziehungen in Frankreich persönlicher.

„Ich bin verliebt in eine deutsche Frau und in die deutsche Kultur“, sagt Xavier Schneider. Und doch: „Ich bleibe ein Franzose im Herzen.“ So oft er kann, sieht er französische Nachrichten im Fernsehen. Mit seiner Frau spricht er Französisch.

Und doch würde er viel vermissen, wenn er Deutschland wieder verlassen müsste. „Ich liebe das Essen“, sagt der Franzose. Kaffee und Kuchen gebe es in Paris nicht. Und auch keinen Bummel über den Weihnachtsmarkt. Bei Fußballspielen auf Länderebene sei er für beide Nationalmannschaften. Und für die Partnerschaft Bondoufle – Nörten-Hardenberg erstellt Schneider die Homepage.

Von Ute Lawrenz

Info

Xavier Schneider ist in den Bereichen Grafik und Druckmedien, Webseiten, Beschilderung  und Fotografie zu Hause.

Seit Mitte 2012 lebt und arbeitet er als gewerblicher Grafiker in Nörten-Hardenberg. Für Betriebe erstellt er eine Corporate Identity.

Zudem hat er ein eigenes Fotostudio. Xavier Schneider, Grafikdesign & Fotos, Königsberger Straße 16, 37176 Nörten-Hardenberg, Telefon 0 55 03 / 5 55 81 23, Handy 01 75 /1 64 70 45, E-Mail graphicdesignxs@gmail.com.