Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Bahn-Aufsichtsrat entlässt Fernverkehrs-Chef
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Bahn-Aufsichtsrat entlässt Fernverkehrs-Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 10.11.2010
Anzeige

Zusammen mit Breuel wurde der gesamte Vorstand der DB Fernverkehr AG seiner Ämter enthoben, hieß es. Als Grund wurde Unzufriedenheit mit der Arbeit des Vorstands angegeben. Das erfuhr die Nachrichtenagentur dapd am Dienstagabend aus Aufsichtsratskreisen.

Die Fernverkehr AG ist eine Tochter der DB Mobility and Logistics AG, in der für den gesamten Personenverkehr Vorstandsmitglied Ulrich Homburg zuständig ist. Homburg war vor der Neubesetzung des Konzernvorstandes unter Rüdiger Grube Chef von DB Regio, der Nah- und Regionalverkehrstochter der Bahn. Schon vor einigen Wochen war in Aufsichtsratskreisen inoffiziell davon die Rede, dass Homburg mit Breuel unzufrieden sei. Ihm wurde unter anderem mangelhaftes Handling der Pannenserie bei den ICE-Zügen angelastet.

Die Passagiere im Fernverkehr haben seit rund anderthalb Jahren unter der Knappheit an Zügen durch die Materialfehler an Achsen der ICE-3-Züge zu leiden. Dazu kamen Empfindlichkeiten der Triebwagen durch Schnee im Winter sowie der spektakuläre Ausfall von Klimaanlagen im Sommer. All das hat dem Image des DB-Fernverkehrs schwer geschadet.

Das Geschäftsfeld Fernverkehr erbringt laut Bahn AG „nationale und grenzüberschreitende Fernverkehrsleistungen auf der Schiene“. Dazu gehören neben den ICE- und IC-Zügen auch der Autoreise- und Nachtzugverkehr sowie internationale Kooperationen.

dapd