Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Banken ziehen mehr als 100.000 Kreditkarten ein
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Banken ziehen mehr als 100.000 Kreditkarten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 18.11.2009
Quelle: ddp
Anzeige

Das bestätigte ein Sprecher des genossenschaftlichen Bankenverbandes BVR. Auch ein Sprecher der Deutschen Bank sagte der "Financial Times Deutschland", es würden derzeit mehr Karten ausgetauscht als üblich.

Bereits im Oktober hatte die KarstadtQuelle Bank 15.000 Karten ihrer Kunden ausgetauscht, Anfang November der Kreditkartenanbieter Barclaycard. Vor einigen Tagen dann wurden tausende Kreditkarten des Lufthansa-Programms Miles & More eingezogen.Die Commerzbank zog dem Bericht zufolge Anfang dieses Monats Karten vorsorglich ein. Die betroffenen Kunden erhalten neue Kreditkarten mit neuen Kreditkartennummern.

Betroffen sind Karten von Visa und MasterCard, die in den vergangenen Monaten in Spanien genutzt wurden. Grund sind Unregelmäßigkeiten bei einem Zahlungsdienstleister in Spanien. Unklar ist allerdings noch, um welches Unternehmen es sich handelt und auf welche Weise Kartendaten möglicherweise gestohlen wurden. Visa lehnte gegenüber der Zeitung eine Stellungnahme unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen ab.

Laut "FTD" könnten auch Karten betroffen sein, die beim Einkauf in Deutschland eingesetzt wurden, wenn der Handelspartner seinen Zahlungsverkehr über diesen Dienstleister in Spanien abgewickelt hat. Insbesondere bei Großunternehmen gebe es den Trend, Dienstleistungen wie den Zahlungsverkehr zu zentralisieren.

afp

Bund und Länder haben nach Medienberichten an der Vergabe des Brückenkredits an den US-Autobauer General Motors (GM) zugunsten der deutschen Konzerntochter Opel gut verdient.

18.11.2009

Transparency International sieht die wirtschaftliche Erholung in Deutschland durch Korruption bedroht. Weil die Ämter mit der Vergabe der milliardenschweren Konjunkturhilfen „völlig überlastet“ seien, bestehe ein „sehr hohes Korruptionsrisiko“, sagte die Vorsitzende der Antikorruptionsorganisation in Deutschland, Sylvia Schenk, am Dienstag in Berlin.

18.11.2009

Fast zwei Monate nach Beilegung des Steuerstreits zwischen den USA und der Schweizer UBS-Bank haben tausende US-Bürger Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung erstattet. Mehr als 14.700 Bürger hätten vor Ablauf der Frist für eine Amnestieregelung ihre Auslandskonten offengelegt

17.11.2009