Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Bau von Mega-Hub in Lehrte kann 2012 starten
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Bau von Mega-Hub in Lehrte kann 2012 starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 21.11.2011
Luftbild mit Computerprojektion Megahub Lehrte. Quelle: Meding
Anzeige
Lehrte

Die Förderung durch den Bund sei beschlossene Sache, habe Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) zugesichert, es sei nur noch unklar, aus welchem Topf die Gelder fließen. Der sogenannte Mega-Hub in Lehrte soll einen schnellen Umschlag von Containern zwischen Zügen sowie zwischen der Eisenbahn und Lastwagen ermöglichen. Er ist auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs geplant.

„Im Vergleich zu herkömmlichen Umschlaganlagen für den Kombinierten Verkehr zeichnet sich der Mega-Hub durch einen zusätzlichen schnellen Umschlag Schiene-Schiene aus“, sagte Verkehrsminister Jörg Bode (FDP). Hierdurch sei eine effiziente Sortierung der Container auf den Zügen und somit eine für die Logistik wichtige kurze Transportdauer möglich. „Ein Mega-Hub in Lehrte könnte helfen, den stark anwachsenden Güterverkehr von den Seehäfen deutlich zu entzerren. Kapazitätsengpässe in den Häfen und auf den Verkehrsträgern können so verringert werden.“

Anzeige

Der neue Umschlagbahnhof soll von mehreren Logistikunternehmen gemeinsam betrieben und an die geplante neue Y-Trasse von Bremen und Hamburg Richtung Hannover angebunden werden. Eine separate Abzweigstrecke soll Güterzügen von den Seehäfen kurz vor Hannover Richtung Lehrte lenken. Von dort ist die Weiterfahrt in alle Himmelsrichtungen oder auch zu dem Umschlagbahnhof möglich. Der Mega-Hub erlaubt es, die Züge erst jenseits der Engpässe in den Häfen und jenseits der direkt anschließenden, überlasteten Eisenbahnstrecken zu sortieren.

dpa/kas