Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Bertelsmann steigt offenbar wieder ins Musikgeschäft ein
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Bertelsmann steigt offenbar wieder ins Musikgeschäft ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 08.07.2009
Quelle: Michael Urban/ddp
Anzeige

Das berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" von Mittwoch. Die Verträge seien unterschriftsreif, KKR solle mit 51 Prozent die Mehrheit übernehmen.

Laut "FAZ" bringt Bertelsmann die Berliner Tochtergesellschaft BMG Rights Management in das Gemeinschaftsunternehmen für das Geschäft mit Musikrechten ein, KKR das Geld. Dem Bericht zufolge hat sich der Finanzinvestor verpflichtet, in den nächsten Jahren rund 250 Millionen Euro Eigenkapital zur Verfügung zu stellen und bis zu eine halbe Milliarde Euro Fremdkapital zu besorgen. Damit könnte das Unternehmen auch größere Übernahmen im Auge haben.

Bertelsmann hatte seinen Ausstieg aus dem kriselnden Musikgeschäft erst im vergangenen Oktober endgültig abgeschlossen und seinen 50-Prozent-Anteil an der Plattenfirma Sony BMG an den Partner verkauft. Sony und Bertelsmann hatten ihr Gemeinschaftsunternehmen Sony im August 2004 gegründet.

KKR ist einer der weltweit größten Finanzinvestoren. Das 1976 gegründete Unternehmen gilt als Pionier der Branche, brachte sie mit der Übernahme und Zerschlagung des US-Nahrungsmittelriesen Nabisco aber auch früh in Verruf. KKR ist in Deutschland bereits aktiv: Dem Investor gehört der Grüne-Punkt-Betreiber Duales System Deutschland, zusammen mit Permira ist KKR zudem Mehrheitseigner am Sender ProSiebenSat1.

afp