Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Bosch-Mitarbeiter demonstrieren
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Bosch-Mitarbeiter demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 15.03.2012
Von Stefan Winter
Foto: Die Mitarbeiter von Bosch Rexroth demonstrieren gegen den geplanten Verkauf des Pneumatik-Geschäfts.
Die Mitarbeiter von Bosch Rexroth demonstrieren gegen den geplanten Verkauf des Pneumatik-Geschäfts. Quelle: Joos
Anzeige
Hannover

Sie fürchten nach einem Verkauf massiven Stellenabbau und beklagen vor allem fehlende Informationen durch den Bosch-Konzern. „Uns sagt man nichts“, kritisierte IG-Metall-Sekretär Sascha Dudzik. Die größte Sorge ist ein Verkauf an einen Finanzinvestor, wie ihn Bosch bereits bei der Hildesheimer Tochter Blaupunkt durchgezogen hat. Der Käufer Aurelius habe dort „Kleinholz gemacht“, sagte Dudzik.

Eine Sprecherin von Bosch Rexroth bestätigte Verkaufsgespräche, wollte sich zu Interessenten aber nicht äußern. Die Pneumatik-Sparte sei im vergangenen Jahr profitabel gewesen, habe mangels Größe aber Kostennachteile. Ihre Wachstumschancen lägen jedoch jenseits der angestammten Geschäftsfelder, zum Beispiel in der Lkw-Ausrüstung oder der Medizintechnik. Bosch Rexroth konzentriert sich dagegen auf die Automationstechnik. Seit einigen Monaten würden verschiedene Varianten geprüft, geblieben sei der Verkauf.

Nach Dudziks Überzeugung war das immer die bevorzugte Lösung. Er warf Bosch vor, den Geschäftsbereich, der im vergangenen Jahr einen zweistelligen Millionengewinn gemacht habe, „zur Schlachtbank“ zu führen „wie eine ausgediente Milchkuh, die jahrelang für gute Milch gesorgt hat“. Der Konzern sei mindestens in der Pflicht, bei einem Verkauf für Sicherung von Standort und Arbeitsplätzen geradezustehen.

Jens Heitmann 15.03.2012
14.03.2012