Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Bund hilft Bauern mit Millionen
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Bund hilft Bauern mit Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 20.11.2009
Ist mit dem Hilfsprogramm für die Bauern zufrieden: Agrarministerin Ilse Aigner. Quelle: ddp
Anzeige

Das erklärte Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) am Donnerstag in Berlin bei der Vorstellung des Sonderprogramms für die Landwirtschaft. Es sieht vor, dass die Betriebe in den Jahren 2010 und 2011 über eine Grünland- und Kuhprämie sowie durch Zuschüsse zur landwirtschaftlichen Unfallversicherung finanzielle Hilfen erhalten. So würden besonders die vom Milchpreisverfall betroffenen Erzeuger unterstützt, die in finanziellen Engpässen steckten, sagte Aigner.

Das Sonderprogramm ist nach Aigners Einschätzung das größte Programm dieser Art, das eine Bundesregierung je aufgelegt habe. Demnach sollen die Milchbauern eine Kuhprämie von etwa 20 Euro pro Tier erhalten. Dafür sind im kommenden Jahr 85 Millionen und 2011 weitere 75 Millionen Euro eingeplant. Von der Unterstützung könnten alle 100 .000 Milchbauern in Deutschland profitieren.

Zudem ist eine Grünlandprämie von etwa 37 Euro pro Hektar für Milchbetriebe mit Wiesen oder Weiden vorgesehen. Nach Angaben des Ministeriums könnten diese zwischen 60 .000 und 70 .000 Landwirte erhalten. Für die Grünlandprämie sind in den beiden kommenden Jahren je 113 Millionen Euro eingeplant. „Damit helfen wir gefährdeten Milchviehbetrieben über eine kritische Zeit und stärken gezielt die Grünlandnutzung für unsere Kulturlandschaften“, sagte Aigner. Von der Förderung könne auch der Klimaschutz profitieren, wenn die als Kohlenstoffspeicher dienenden Wiesen und Almen erhalten blieben.

Außerdem wird die Bundesregierung Aigner zufolge ihren Zuschuss zur landwirtschaftlichen Unfallversicherung um weitere 114 Milllionen Euro erhöhen. Im Koalitionsvertrag hatten sich CDU/CSU und FDP bereits auf eine jährliche Unterstützung von jeweils 100 Millionen Euro in den Jahren 2010 und 2011 geeinigt. „Im Schnitt sinken die Beiträge um 45 Prozent“, sagte Aigner. Weitere 50 Millionen Euro sollen in ein zweijähriges Krisenprogramm fließen, über das Landwirte unter anderem Kredite zu günstigeren Konditionen erhalten sollen.

Die Kuhprämie könne erst Mitte kommenden Jahres und die Grünlandprämie gegen Ende 2010 ausgezahlt werden, erklärte Aigner. Das Bundeskabinett müsse im Dezember noch über den Haushalt 2010 entscheiden, und auch auf EU-Ebene gebe es noch ausstehende Gespräche. Die Maßnahmen sollten dazu beitragen, „diese schwierige Phase zu überbrücken“, erklärte Aigner. Gleichzeitig müssten die Molkereien versuchen, durch innovative Produkte wie Käse oder Joghurt ihre Wertschöpfung zu erhöhen, was den Milchbauern langfristig helfen würde.

Georg Thomas

Einigung im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine: Die Energieriesen beider Länder, Gazprom und Naftogaz, hätten sich auf neue Liefermengen geeinigt, sagte Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin nach einem Gespräch mit seiner ukrainischen Kollegin Julia Timoschenko.

20.11.2009

Nach dem möglichen Datendiebstahl bei einem spanischen Dienstleister für Kreditkartengeschäfte prüft nun auch die Postbank Unregelmäßigkeiten bei Kundenabrechnungen.

20.11.2009

Volkswagen hat einen wichtigen Schritt zum Zusammenschluss mit Porsche gemacht: Der Aufsichtsrat stimmte in der Nacht zu Freitag den Durchführungsverträgen der Grundlagenvereinbarung zu.

20.11.2009