Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit DAX erklimmt neues Allzeithoch
Nachrichten Wirtschaft Weltweit DAX erklimmt neues Allzeithoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 26.05.2014
Der DAX hat nach der Europawahl ein neues Allzeithoch erklommen. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt

Am Nachmittag notierte er 0,99 Prozent fester bei 9865 Punkten. Für den MDax ging es um 0,79 Prozent auf 16 747 Punkte hoch, während der TecDax 1,18 Prozent auf 1272 Punkte gewann. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,80 Prozent.

Nach der kurzen Freude beim letzten Rekordstand Mitte Mai trauen Analysten dem Dax nun einen nachhaltigeren Aufwärtstrend zu. Kornelius Barczynski vom Brokerhaus GKFX hält sogar binnen Wochenfrist den Sprung über die 10.000-Punkte-Marke für möglich, nachdem EZB-Chef Mario Draghi erneut Hoffnungen auf weiter sinkende Zinsen und ein Anleihe-Kaufprogramm geschürt hatte. Experten sprachen von einem ruhigen Handel, da die Aktienmärkte in Großbritannien und den USA wegen Feiertagen geschlossen bleiben.

Anzeige

In zahlreichen Ländern wie Frankreich oder Großbritannien hatten europakritische Parteien bei der Europawahl starke Zugewinne verbucht. Volkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank betonte aber, dass die etablierten Parteien immer noch mehr als zwei Drittel der Parlamentssitze hielten. Zudem stütze der relativ klare Ausgang der Präsidentschaftswahl in der Ukraine die Marktstimmung, ergänzte Jan Bottermann, Chefvolkswirt bei der National-Bank.

Im Dax gab es fast nur Gewinner

Die Aktien der Commerzbank eroberten mit einem Aufschlag von 2,75 Prozent die Index-Spitze und setzten ihre jüngste Erholung fort. Einem „Spiegel“-Bericht zufolge will der Bund seine Anteile an der Bank mindestens bis zum Jahr 2016 behalten.

Die Aktien der Autohersteller reagierten mit klaren Gewinnen auf einen Pressebericht über eine starke Pkw-Nachfrage. Für Daimler-Papiere ging es um 1,95 Prozent hoch. BMW-Titel und die Vorzugsaktien von Volkswagen verteuerten sich um 1,44 beziehungsweise 1,17 Prozent. Einziger Verlierer im Dax waren die Aktien der Deutschen Telekom mit minus 0,48 Prozent.

Für die Lufthansa-Papiere ging es um 2,34 Prozent hoch. Im Tarifstreit der Lufthansa-Piloten soll ein externer Vermittler helfen, den Konflikt zwischen der Airline und der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit zu lösen. Die Aktien des Konkurrenten Air Berlin legten im SDax um 4,53 Prozent zu. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ gibt es bei der angeschlagenen Airline Pläne für eine Aufteilung des Geschäfts.

Am deutschen Rentenmarkt stagnierte die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere bei 1,13 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,07 Prozent auf 135,73 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,09 Prozent auf 146,17 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3635 (Freitag: 1,3630) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7334 (0,7337) Euro.

dpa

Mehr zum Thema

Der Deutsche Aktienindex hat am Donnerstag ein Rekordhoch erreicht. Der Dax sprang im frühen Handel über die Marke von 9800 Punkten und lag damit über seiner bisherigen Bestmarke von rund 9794 Zählern aus dem Januar.

15.05.2014
Weltweit Hörgeräte-Sparte soll an die Börse - Siemens ordnet sich neu

Der größte Siemens-Umbau seit Jahren ist auf den Weg gebracht. Am Mittwoch will Konzernchef Kaeser die Pläne erläutern und sich den Fragen der Presse stellen. Nebenbei legt er auch noch Quartalszahlen vor.

07.05.2014

Nach der Gewinnwarnung vor einem Jahr hat der Daimler wieder Oberwasser und präsentiert zum Jahresstart glänzende Zahlen. Ohne Währungseffekte hätten die allerdings noch besser ausgesehen. Auch Autozulieferer Bosch kennt das Problem.

30.04.2014