Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Conti muss die Reihen schließen
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Conti muss die Reihen schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.04.2019
Conti – eine Baustelle? In Hannover entsteht die neue Konzernzentrale. Quelle: Christophe Gateau/dpa
Anzeige
 Hannover

Conti-Chef Elmar Degenhart spulte am Freitag auf der Hauptversammlung seinen Vortrag souverän ab. Ruhig im Ton, aber überraschend scharf in der Sache sprach er über die Zukunft der Mobilität. Dabei teilte er in alle möglichen Richtungen aus: Die Politik? Hat zu wenig Ahnung von der Materie und übertreibt mit ihrem Fokus auf E-Autos. Die Industrie? Investiert zu früh ins fahrerlose Fahren und verfährt sich damit ebenfalls.

Man könnte den Auftritt als Lobbymaßnahme oder als Besserwisserei des studierten Ingenieurs abtun. Doch die Attacken sind eher als Signal an die rund 240.000 Mitarbeiter zu verstehen. Degenhart muss seine Leute nicht nur motivieren – er muss erst einmal die eigenen Reihen wieder schließen. Mit seinem Brandbrief gegen eine Handvoll unzuverlässiger Geschäftsbereiche hatte der Vorstand im vergangenen Jahr die eigene Truppe vorgeführt und gedemütigt.

Die Attacken gegen Außenstehende sollen die Belegschaft nun wieder zusammenschweißen. Später im Verlauf der Hauptversammlung zeigte Degenhart sich dann auch noch reumütig. Die eine oder andere Formulierung im Brandbrief sei daneben gewesen, gestand er.

Das war wichtig. Conti braucht gerade jetzt vollen Einsatz auf allen Ebenen. Grundsätzlich ist der Konzern zwar gut aufgestellt, zum Beispiel spielt der Verbrenner eine kleinere Rolle als etwa bei Bosch. Doch erst einmal müssen die Hannoveraner das durch zwei Gewinnwarnungen vermasselte Vorjahr hinter sich lassen – indem sie in diesem Jahr ihre Versprechen einhalten. Doch ausgerechnet jetzt stottert in China und Europa die Konjunktur. Es wird kein einfaches Jahr.

Von Christian Wölbert

Grün sind einige McDonald’s Filialen schon, der erste vegane Burger wurde jüngst angekündigt. Nun legt die Burgerkette nach – mit einem Spot, der auch radikalen Umweltschützern gefallen könnte.

26.04.2019

Der hannoversche Online-Reifen-Händler hält seine Aktionäre weiter hin. Die Veröffentlichung geprüfter Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 wurde zum zweiten Mal verschoben.

26.04.2019

Mehr Freizeit – das wünscht sich verschiedenen Studien zufolge etwa die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer. Wir erklären, wie das klappen kann und wo die Risiken liegen.

26.04.2019