Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Kraft verweigert Mitarbeitern von Cadbury Beschäftigungsgarantie
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Kraft verweigert Mitarbeitern von Cadbury Beschäftigungsgarantie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 26.11.2009
Anzeige

Kraft verfüge derzeit nicht über „ausreichende Informationen“, um diese Garantien zu geben, sagte ein Unternehmenssprecher. Zuvor hatten sich Vertreter von Kraft mit Arbeitnehmervertretern von Cadbury getroffen. Es habe eine „offene und konstruktive Diskussion“ gegeben, sagte der Konzernsprecher.

Der Dialog solle fortgesetzt werden. Kraft sei der Ansicht, dass die Übernahme „gut für britische Arbeitsplätze und gut für die Cadbury-Beschäftigten“ sei.

Kraft bietet rund elf Milliarden Euro für Cadbury. Das britische Unternehmen weist dies als zu niedrig zurück. Auch der italienische Nutella-Hersteller Ferrero und der US-Schokoladenhersteller Hershey haben ihr Interesse an Cadbury bekundet. Es gibt zudem Gerüchte, dass auch der vor Kraft weltweit größte Lebensmittelkonzern, Nestlé, interessiert sein soll.

afp

Stuttgart/Hannover. Bei Porsche hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Martin Winterkorn nahm am Mittwoch in Stuttgart auf dem Podium Platz, um die Bilanz 2008/09 des Sportwagenherstellers zu präsentieren. Erst wenige Stunden zuvor war der VW-Chef zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Dachgesellschaft Porsche Automobil Holding SE berufen worden.

Stefan Winter 25.11.2009

Der US-Autokonzern General Motors (GM) will bei Opel in Deutschland möglicherweise bis zu 5400 Stellen streichen.

25.11.2009

Die Sanierungspläne für Opel werden immer konkreter: GM-Europa-Chef Nick Reilly kündigte an, die deutschen Standorte in Eisenach, Rüsselsheim, Kaiserslautern und Bochum zu erhalten. Allerdings werden nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur insgesamt 5300 Stellen in den Werken gestrichen.

25.11.2009