Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Lidl ruft verkaufte Aufbackbrezeln zurück
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Lidl ruft verkaufte Aufbackbrezeln zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 09.09.2019
Lebensmittelrückruf bei Lidl. Quelle: imago images / Müller-Stauffenberg
Anzeige
Neckarsulm

Der Discounter Lidl hat vorsorglich Aufbackbrezeln aus dem Verkauf genommen, weil in dem betroffenen Produkt Metallteile enthalten sein könnten. "Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren", teilte Lidl mit Sitz in Neckarsulm am Montag mit.

Betroffen sei das Produkt "Grafschafter 9 Brezeln zum Fertigbacken, 785 g" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.2.2020 und 1.3.2020 des Herstellers IVV GmbH & Co. KG. Es könne in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. "Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons."

Lidl ruft diese Brezeln zurück. Quelle: LIDL/obs

Andere bei Lidl verkaufte Produkte des Herstellers IVV GmbH & Co. KG und Brezeln anderer Hersteller sowie bereits fertig gebackene Brezeln aus der Backstation seien von dem Rückruf nicht betroffen, teilte Lidl mit.

RND/dpa

Volkswagen stellt gerade seinen ID.3 vor – und das RedaktionsNetzwerk Deutschland hat sich den neuen Stromer schon von innen angesehen. Doch ist das künftige Flaggschiff wirklich das angekündigte Raumwunder?

10.09.2019

Die Präsentation des ID.3 auf der IAA ist der inoffizielle Auftakt der IAA-Automobilmesse – die VW in diesem Jahr regelrecht dominiert. Denn in Frankfurt geht es Volkswagen um nicht weniger als einen demonstrativen Neuanfang.

10.09.2019

Zahlreiche Bündnisse haben rund um die Frankfurter Automesse IAA ihren Protest angekündigt - bis hin zu Blockaden. Besonders die schweren SUVs stehen in der Kritik. Daran wollen die Konzerne aber festhalten. Trotzdem setzen auch sie auf E-Mobilität.

10.09.2019