Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Opel-Werk in Kaiserslautern soll als Standort erhalten bleiben
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Opel-Werk in Kaiserslautern soll als Standort erhalten bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 24.11.2009
Quelle: ddp
Anzeige

Dies sagte der Chef von GM in Europa, Nick Reilly, am Dienstag nach einem Treffen mit dem rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD). Es gebe bereits eine Vereinbarung über den Erhalt des Werks, fügte Reilly hinzu. „Diese Vereinbarung wird jetzt umgesetzt.“ Es gehe darum, Kaiserslautern zu einem weltweit wettbewerbsfähigen Standort zu machen.

Nach Angaben Becks sind im Zuge des von GM geplanten Unternehmensumbaus allerdings Einschnitte bei der Komponentenproduktion und in der Motorenfertigung zu erwarten. Er sehe aber „eine reale Chance für die dauerhafte Existenz des Werks in Kaiserslautern“, erklärte der Landeschef. Im Opel-Werk Kaiserslautern bauen rund 3300 Mitarbeiter Motoren und andere Fahrzeugkomponenten. Das Werk beliefert die anderen Standorte.

Reilly hatte zuvor bereits Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) den Erhalt des Werks in Bochum in Aussicht gestellt. Am Mittwoch will der GM-Manager noch zu Gesprächen mit den anderen zwei Regierungschefs der Länder mit Opel-Standorten, dem Hessen Roland Koch und der Thüringerin Christine Lieberknecht (beide CDU), zusammentreffen.

AFP

Mehr zum Thema

Erleichterung in Bochum: Das dortige Opel-Werk soll nach den Worten des Europachefs von General Motors, Nick Reilly, erhalten bleiben.

24.11.2009

Opel liegt bald wieder ganz in Händen von General Motors: Der US-Autokonzern will an diesem Dienstag die letzte Rate des staatlichen Überbrückungskredits zurückzahlen. Damit gehen die treuhänderisch verwalteten Firmenanteile wieder zurück an GM.

24.11.2009

Mehrere EU-Staaten liefern sich einen Wettlauf um Arbeitsplatz- und Standortzusagen des US-Autokonzerns General Motors (GM).

Michael Grüter 22.11.2009

Die deutsche Wirtschaft erholt sich schneller als erwartet: Im dritten Quartal wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

24.11.2009

Erleichterung in Bochum: Das dortige Opel-Werk soll nach den Worten des Europachefs von General Motors, Nick Reilly, erhalten bleiben.

24.11.2009

Opel liegt bald wieder ganz in Händen von General Motors: Der US-Autokonzern will an diesem Dienstag die letzte Rate des staatlichen Überbrückungskredits zurückzahlen. Damit gehen die treuhänderisch verwalteten Firmenanteile wieder zurück an GM.

24.11.2009