Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit VW scheitert im ersten Anlauf
Nachrichten Wirtschaft Weltweit VW scheitert im ersten Anlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 30.04.2014
Von Stefan Winter
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

VW verlängert sein Angebot an die Scania-Aktionäre bis zum 16. Mai, um die fehlenden Aktien doch noch einzusammeln. Am Preis von 200 Kronen je Aktien soll sich nichts ändern: "Der Angebotspreis ist endgültig und wird nicht erhöht werden", teilte VW mit.  Die Kontrolle über Scania ist der Schlüssel zum lange geplanten "integrierten Nutzfahrzeugkonzern" unter dem VW-Dach. Nach Ablauf der ersten Angebotsfrist erreiche man 88,25 Prozent an Scania, berichtete VW - nötig wären aber 90 Prozent, um alle anderen Aktionäre mit einer Zwangsabfindung hinausdrängen zu können. VW-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch sagte, er sei weiter "zuversichtlich", dass diese Marke in der verlängerten Frist noch erreicht werde. VW hält bereits die Mehrheit an Scania und will das Unternehmen für knapp sieben Milliarden Euro vollständig übernehmen, um dort frei entscheiden zu können. Dann soll die schwedische Marke enger mit VWs zweiter Lkw-Tochter MAN zusammenarbeiten.stw

Mehr zum Thema
Weltweit Probleme in Schwellenländern - VW blickt skeptisch in die Welt

VW hat im ersten Quartal einen höheren Gewinn verbucht, bleibt für den Rest des Jahres aber vorsichtig. Der Konzern bekommt immer stärker die Probleme in einigen Schwellenländern und die Folgen der Ukraine-Krise  zu spüren.

Stefan Winter 02.05.2014

Als Antwort auf Absatzrückgänge in Brasilien drosselt Volkswagen dort seine Produktion. Von Mai an ruhen in den Werken Anchieta und São José dos Pinhais für einen Teil der Mitarbeiter zeitlich begrenzt die Verträge

26.04.2014

VW ist mit seinem Übernahmeangebot für Scania einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Einen Tag vor dem Angebotsende signalisierte am Donnerstag einer der größten Scania-Aktionäre seine Zustimmung.

Stefan Winter 24.04.2014
Weltweit Nur noch 6,6 Prozent - Arbeitslosigkeit sinkt leicht
30.04.2014
Weltweit Probleme in Schwellenländern - VW blickt skeptisch in die Welt
Stefan Winter 02.05.2014
Weltweit 12,35 Milliarden Euro - Alstom bestätigt Angebot von GE
30.04.2014