Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Talanx-Vorstand Christian Hinsch geht in den Ruhestand
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Talanx-Vorstand Christian Hinsch geht in den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 15.03.2019
Christian Hinsch baute zahlreiche Auslandsgesellschaften für Talanx auf. Quelle: Daniel Moeller Fotografie
Hannover

Mit Christian Hinsch geht einer der bekanntesten hannoverschen Manager in den Ruhestand. Der 63-Jährige scheidet am 9. Mai aus dem Vorstand des Versicherungskonzerns Talanx aus. Am 19. Juni scheidet er auch aus dem Vorstand des Talanx-Eigentümers HDI aus, wie Talanx am Freitag bekanntgab. Sein Nachfolger wird Edgar Puls.

Hinsch war 35 Jahre lang in der HDI-Gruppe, davon 23 Jahre im Vorstand und 19 Jahre als Chef der Tochtergesellschaft HDI Global SE. Er verantwortete den Bereich Industrieversicherung. „Das Wachstum, die Internationalisierung und die sehr gute Reputation der HDI-Gruppe auch innerhalb der Industriebranche sind eng mit dem Namen von Herrn Dr. Hinsch verbunden“, sagt Talanx-Aufsichtsratschef Herbert K. Haas. Man sei Hinsch für seine herausragende Arbeit zu tiefem Dank verpflichtet.

Unter Hinschs Ägide stieg die Zahl der Länder mit HDI-Niederlassungen von 8 auf 39. Das Prämienvolumen stieg von 250 Millionen auf rund 3 Milliarden Euro. „Zudem trug Dr. Hinsch entscheidend zu der erfolgreichen Integration der Gerling-Gesellschaften im Bereich der Industrieversicherung im Jahr 2006 bei“, erklärte Talanx.

Hinsch kandidiert nicht erneut als IHK-Präsident

Hinsch ist auch Präsident der Industrie- und Handelskammer Hannover (IHK). Er werde diese Aufgabe bis zum Ablauf der Amtsperiode am Jahresende wahrnehmen, aber nicht erneut kandidieren, sagte ein IHK-Sprecher.

Puls, der dem Konzern seit 17 Jahren angehört, folgt Hinsch in beiden Vorständen und wird Chef der HDI Global SE. Er habe in einem „intensiven Auswahlverfahren“ überzeugt, sagte Haas. Die Verantwortung für die bisherigen Ressorts von Puls übernimmt David Hullin. Der Konzern sieht damit seinen Generationenwechsel an der Spitze vollendet, nachdem Torsten Leue als Vorstandsvorsitzender im Vorjahr bereits den ausscheidenden Herbert K. Haas abgelöst hat.

Von Christian Wölbert

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mercedes oder BMW – die Frage hat über Jahrzehnte Autokäufer beschäftigt. Doch in Zeiten der E-Mobilität arbeiten die einstigen Erzrivalen immer enger zusammen. Jetzt planen sie gar gemeinsame Baukästen für künftige E-Autos.

15.03.2019

Der aktuelle Chef der Reifensparte ist auf dem Weg an die Konzernspitze: Nikolai Setzer steigt weiter auf und übernimmt die Führung der Automotive-Sparte.

18.03.2019

Die Drogeriekette wollte Schadensersatz wegen illegaler Absprachen der Süßwarenhersteller, einigte sich aber nun außergerichtlich.

15.03.2019