Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Zahl der offenen Stellen in Deutschland auf neuem Höchststand
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Zahl der offenen Stellen in Deutschland auf neuem Höchststand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 19.02.2019
Die Zahl der offenen Stellen hat einen Rekordstand erreicht. Quelle: Arne Dedert/dpa
Anzeige
Nürnberg

Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat einen neuen Rekordstand erreicht. Im vierten Quartal 2018 gab es nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) deutschlandweit rund 1,46 Millionen unbesetzte Jobs.

275.000 offene Stellen mehr als im Vorjahreszeitraum

Das waren rund 275.000 offene Stellen mehr als im Vorjahreszeitraum und ein Plus von rund 221.000 im Vergleich zum dritten Quartal 2018, wie das Forschungsinstitut der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mitteilte. In Westdeutschland waren zuletzt rund 1,13 Millionen Stellen zu vergeben, in Ostdeutschland rund 325.000. „In allen Wirtschaftsabschnitten sehen wir ein deutliches Plus bei der Zahl offener Stellen“, sagte IAB-Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis.

IAB untersucht nicht gemeldete Jobs

Das IAB untersucht mit seiner Stellenerhebung viermal jährlich das gesamte Angebot - also auch jene Jobs, die den Arbeitsagenturen nicht gemeldet werden. Im vierten Quartal wurden Antworten von rund 14.500 Arbeitgebern aller Wirtschaftsbereiche ausgewertet.

Von RND/dpa

Eine Kampfansage in poetischer Form: Der Gründer des chinesischen Mobilfunkausrüsters Huawei, Ren Zhengfei, reagiert auf scharfe Töne aus den USA mit Gelassenheit. Er ist sich sicher: „Die Welt kann uns nicht den Rücken kehren.“

19.02.2019
Weltweit Warnstreiks im Öffentlichen Dienst - Kita, Klinik und Schule – Hier wird heute gestreikt

„Wir sind es wert“ – die Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes der Länder fordern mehr Gehalt und bessere Arbeitsbedingungen. Deshalb streiken sie auch an diesem Dienstag wieder. Wo gestreikt wird? Ein Überblick.

19.02.2019

Ein Kunde klagt auf Rückzahlung des Kaufpreises seines VW-Diesels von rund 41.000 Euro oder zumindest auf Schadenersatz. Erst scheiterte er damit vor dem Landgericht Braunschweig. Nun erteilt auch das Oberlandesgericht seiner Hoffnung einen Dämpfer.

19.02.2019