Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit e.on gliedert 1400 IT-Arbeitsplätze aus
Nachrichten Wirtschaft Weltweit e.on gliedert 1400 IT-Arbeitsplätze aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 23.11.2010
Quelle: dpa
Anzeige

Die Stellen sollen zur Telekom-Tochter T-Systems und zum Hewlett-Packard-Konzern übergehen. Dieses Vorhaben, über das bereits spekuliert worden war, haben die Unternehmen am Montag bekannt gegeben. Die entsprechenden Verträge sollen am 9. Dezember unterzeichnet werden. Der Versorger müsse sich auf das Kerngeschäft konzentrieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben – so begründete e.on-Vorstandsmitglied Marcus Schenck die Ausgliederungen.

Man werde sich dabei eng mit den Mitbestimmungsgremien abstimmen, erklärte der Konzern. Hewlett-Packard sei künftig für die Rechenzentren zuständig und werde die Anwender betreuen. T-Systems werde die Netzwerk- und Telekommunikationsdienste verantworten. Sicherheitsrelevante IT-Aufgaben würden weiterhin von e.on selbst betreut. Die Konzerngesellschaft e.on IT hat ihren Sitz in Hannover. Sie beschäftigt in Europa etwa 3200 Mitarbeiter, davon 870 in der hiesigen Zentrale. Wie viele Beschäftigte in Hannover von dem „Outsourcing“ betroffen sind, teilte e.on nicht mit. In Unternehmenskreisen war von etwa 200 Mitarbeitern die Rede.

dpa/e