Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen EAM spendet 2500 Euro für ALS-Studie
Nachrichten Wissen EAM spendet 2500 Euro für ALS-Studie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 26.02.2018
Jan Koch, Prof. Paul Lingor und Eirini Zielke nehmen den Scheck von Armin Schülbe entgegen. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

In Deutschland sind zwischen 4000 und 6000 Menschen an der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) erkrankt. ALS ist eine Erkrankung des Nervensystems, bei der es zu fortschreitenden Muskellähmungen kommt und die innerhalb kurzer Zeit zum Tod führt. Im Verlauf fällt es den Betroffenen immer schwerer zu schlucken, zu sprechen, zu atmen und sich zu bewegen. Die häufigste Todesursache ist Atemlähmung.

In der Klinik für Neurologie der UMG werden pro Jahr bis zu 100 ALS-Patienten behandelt. Man sei bei der Behandlung von ALS einen Schritt vorangekommen. Die internationale ROCK-ALS-Studie unter Leitung von Prof. Paul Lingor, Leiter der Spezialambulanzen für Bewegungsstörungen und ALS an der UMG, plant, ab Mitte 2018 Patienten einzuschließen und dabei zu untersuchen, ob der vielversprechende Wirkstoff Fasudil sicher und verträglich ist und ob er den Verlauf der ALS-Erkrankung verlangsamt.

Anzeige

Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Die Studie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Mittel aus Berlin decken alle Prozeduren der klinischen Prüfung ab, jedoch nicht die Kosten für die Anreise und Unterbringung der Studienpatienten. Und hier soll die EAM-Spende helfen. In seiner Weihnachtskarte hatte der Energieversorger zu Spenden für das Studienprojekt der Neurologen aufgerufen.

Lingor: „Die Spende ist eine große Unterstützung für uns. Dank dieser Hilfe können wir die klinische Studie für die betroffenen Patienten aufrechterhalten.“ Pro Tag werden rund 50 Euro benötigt, um den Transport oder die Unterbringung der Patienten zu ermöglichen. Für die Dauer der Therapie summiert sich das pro Patient auf etwa 1 000 Euro.

Weitere Informationen im Internet. Das Spendenkonto: Universitätsmedizin Göttingen, IBAN: DE98 2605 0001 0000 0014 20, BIC: NOLADE21GOE, Verwendungszweck ROCK-ALS-Studie.

Von Markus Scharf

Wissen Bundesweite Tagung - Lebensabend im Dorf verbringen
26.02.2018
Wissen Schweinehund überwinden - So werden Sie zum Läufer
23.02.2018
23.02.2018