Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen Bundesinstitut beschränkt Einsatz gängiger Antibiotika
Nachrichten Wissen Bundesinstitut beschränkt Einsatz gängiger Antibiotika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 08.04.2019
Antibiotika der Gruppe Fluorchinolone sollen nicht mehr so häufig verschrieben werden. Quelle: Lisa Krassuski/dpa
Anzeige
Bonn

Ärzte sollen die weit verbreitete Antibiotikagruppe der Fluorchinolone wegen schwerer Nebenwirkungen nur noch stark eingeschränkt verschreiben. Das teilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am Montag mit. Die Medikamente sollen nach Möglichkeit nicht mehr bei „leichten und mittelschweren Infektionen“ eingesetzt werden. Laut Wissenschaftlichem Institut der AOK waren im Jahr 2015 knapp sechs Millionen Packungen mit fluorchinolonhaltigen Antibiotika verordnet worden.

„Bestimmte schwerwiegende Nebenwirkungen von Fluorchinolonen können lang anhalten, die Lebensqualität beeinträchtigen und sind möglicherweise irreversibel“, schreibt das BfArM. Betroffen seien vor allem Sehnen, Muskeln, Gelenke und das Nervensystem. Neue Studien legen zudem nah, dass Betroffene nach der Einnahme von Fluorchinolonen ein erhöhtes Risiko haben, ein Aortenaneurysma zu erleiden. Beim ersten Anzeichen einer dieser schwerwiegenden Nebenwirkungen solle die Behandlung beendet werden. Diese Nebenwirkungen treten den Angaben zufolge sehr selten auf.

„Fluorchinolone bleiben wichtige Behandlungsoption“

Das BfArM stellte aber auch klar: „Fluorchinolone sind eine wichtige Behandlungsoption gegen verschiedene Infektionserkrankungen, darunter einige lebensbedrohliche, bei denen andere Antibiotika nicht ausreichend wirksam sind.“

Zu den Fluorchinolonen gehören beispielsweise die Medikamente Norfloxacin, Ciprofloxacin, Moxifloxacin, Ofloxacin und Levofloxacin.

Lesen Sie auch:
Mehr Todesfälle wegen Antibiotika-Resistenzen

Von RND/dpa/so

Menschen ins Fitnessstudio zu bekommen, ist oft gar nicht so schwer. Sie dort zu behalten, anscheinend schon. Um Kunden langfristig zu binden, lassen sich die Anbieter einiges einfallen – und wollen vor allem mit neuer Technik begeistern.

08.04.2019

Eine fremde Familie, eine ungewohnte Sprache, Hunderte neue Eindrücke: Au-pairs tauchen im Ausland ins große Abenteuer. Vorab sollten aber Aufgaben und Arbeitszeiten gut geregelt werden.

08.04.2019

Im Frühjahr sind viele Menschen wieder motiviert Sport zu treiben. Wer aber nach längerer Trainingspause wieder Vollgas gibt, hat mit schmerzhaftem Muskelkater zu kämpfen. Wie er entsteht und was die Schmerzen lindert, erfahren Sie hier.

08.04.2019