Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen Grippewelle ebbt ab
Nachrichten Wissen Grippewelle ebbt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:07 07.04.2016
Insgesamt verläuft die Grippesaison bisher weniger heftig als 2014/15. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Grippewelle in Deutschland klingt nach der jüngsten Auswertung der Arbeitsgemeinschaft Influenza langsam ab. Eine erhöhte Virenaktivität bei Atemwegserkrankungen gab es aber weiter im Westen und Osten des Landes, zum Beispiel in Hessen, Berlin und Brandenburg.

Mit bundesweit rund 5100 bestätigten Grippefällen lagen die Zahlen für die erste Aprilwoche aber deutlich unter den März-Zahlen mit Spitzenwerten von rund 9900 Fällen pro Woche. Anfang März hatten die Zahlen der bestätigten Fälle deutlich angezogen, nachdem die Grippe sich vermehrt in Schulen ausbreitete.

Anzeige

Die aktuelle Grippewelle begann nach RKI-Angaben in der zweiten Januar-Woche. Anfang Februar wurden knapp 3.000 Grippefällen pro Woche registriert.

Weiterhin dominiert ein Grippevirus vom Typ B. Insgesamt verläuft die Grippesaison bisher weniger heftig als 2014/15, jedoch stärker als 2013/14.

zys/dpa

Jugendliche können immer besser mit den Verlockungen von Alkohol und Tabak umgehen. Die aktuelle Drogenstudie zeigt, dass Aufklärungskampagnen offenbar Wirkung zeigen und der Konsum legaler Drogen zurückgeht.

06.04.2016

Mit Koffein oder ohne – Kaffee kann vor Darmkrebs schützen. Diese Erkenntnis liefert eine neue wissenschaftliche Studie. Schon zwei Tassen können das Risiko einer Erkrankung verringern.

06.04.2016

Um seine Nachkommen zu schützen, hat ein kleines Wassertierchen vor fast einer halben Milliarde Jahren eine besondere Strategie entwickelt: Wie Drachen zog er sie hinter sich her - eine einzigartige Idee, wie die Forscher berichten.

Christiane Böhm 04.04.2016