Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen Kalifornischer Schweinswal: Weniger als 19 Vaquitas übrig
Nachrichten Wissen Kalifornischer Schweinswal: Weniger als 19 Vaquitas übrig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 31.07.2019
Der Kalifornische Schweinswal, auch Vaquita genannt, zählt zu den kleinsten Walen der Welt. Quelle: Tom Jefferson/WWF/dpa
London

Sofortige Maßnahmen sind einer neuen Studie zufolge nötig, um den Kalifornischen Schweinswal doch noch vor dem Aussterben zu retten. Von den auch Vaquita genannten kleinen Meeressäugern gab es im Herbst 2018 nur noch weniger als 19 Exemplare im Golf von Kalifornien, berichten Forscher im Fachmagazin „Royal Society Open Science“. Dies gehe aus der Auswertung der Aufnahmen von Unterwasser-Mikrofonen zum Orten der Tiere hervor.

Mexiko hatte den Fischfang mit Treibnetzen im Golf von Kalifornien im Jahr 2015 verboten. Solche Netze würden trotzdem weiter genutzt, wodurch der Schweinswal immer weiter an den Rand der Ausrottung getrieben worden sei, hieß es. Seit dem Jahr 2011 sei der Bestand um geschätzt fast 99 Prozent gesunken, berichten die Forscher von Mexikos staatlicher Kommission zum Schutz der Artenvielfalt sowie aus Großbritannien und den USA.

Ein Vaquita, ein Kalifornischer Schweinswal, hängt im Netz eines Fischers. Quelle: Cristian Faesi/WWF/dpa

Lesen Sie hier:
Forscher entdecken leuchtende Hai-Art

Kalifornischer Schweinswal verheddern sich in Netzen

Der Kalifornische Schweinswal ist mit einer Länge von nur etwa 150 Zentimetern eine der kleinsten Walarten und kommt nur im Golf von Kalifornien vor. Fischer machen dort illegal Jagd auf die Totoaba – eine Fischart, deren Schwimmblase auf dem Schwarzmarkt in China hohe Preise erzielt. Immer wieder verfangen sich Schweinswale in den Stellnetzen der Fischer und verenden. Nach Angaben der vom mexikanischen Umweltministerium gegründeten Schutzorganisation VaquitaCPR ist der Vaquita die derzeit am akutesten bedrohte Meeressäugerart.

Lesen Sie hier:
Geisternetze in Nord- und Ostsee sind eine Bedrohung für Meerestiere

Von RND/dpa

Hundehalter aufgepasst: In der vergangenen Tagen musste der Tiernahrungshändler Fressnapf mehrere beliebte Snacks für Hunde zurückrufen. Das Problem: In einigen Produkten wurden Salmonellen und das Schwermetall Cadmium gefunden.

30.07.2019

Zum Semesterstart gehen viele Studenten motiviert in die Uni mit der Hoffnung, endlich mehr aufzupassen. Nach nur kurzer Zeit ist dann meist aber doch das Handy oder der Tratsch mit der Kommilitonin ansprechender. Wie konzentriert man sich besser?

30.07.2019

Eine Armprothese, mit der man auch fühlen kann – das kennt man eher aus Filmen. Forscher der University of Utah haben nun einen Roboterarm nach dem Vorbild von Luke Skywalker getestet, mit dem ein Mann die Hand seiner Frau spüren konnte. Er war zu Tränen gerührt.

30.07.2019