Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen Kindersitz von Chicco fällt im Crashtest durch
Nachrichten Wissen Kindersitz von Chicco fällt im Crashtest durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 04.04.2019
In Deutschland ist die Nutzung von Kindersitzen in der Straßenverkehrs-Ordnung verankert. Quelle: dpa
Anzeige
München

In Deutschland müssen Kinder, die kleiner als 1,50 Meter groß sind, bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr beim Autofahren in einem Kindersitz transportiert werden. Das schreibt die Straßenverkehrs-Ordnung vor. Die Stiftung Warentest und der ADAC haben gemeinsam 29 Babyschalen und Kindersitze auf Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und Schadstoffgehalt getestet – und warnen vor dem Einsatz des Modells Chicco Oasys i-Size.

Im Crashtest durchgefallen

Der Kindersitz Oasys i-Size von Chicco ist in Verbindung mit der i-Size Base im Frontalcrashtest durchgefallen. Das Modell ist für Kleinkinder zwischen 40 und 78 Zentimetern gemacht. Im Test sei ein Teil des Gurtschlosses aus der Sitzschale heraus gebrochen – bei einem realen Verkehrsunfall könnten Kinder deshalb den Halt verlieren und aus dem Sitz geschleudert werden.

Anzeige

Hersteller bietet freiwilligen Austausch an

Allerdings liefere der Hersteller ab sofort nur noch überarbeitete Versionen aus. Einzelne Händler könnten die betroffenen Modelle aber noch im Sortiment haben. Wer bereits eines gekauft hat, kann sich an den Kundenservice des Herstellers wenden. Auf seiner Internetseite kündigt Chicco den freiwilligen Austausch an.

Diese Modelle sind betroffen

Betroffen sind die Autokindersitze Oasys i-Size, die vom 27. September 2018 bis 4. April 2019 ausgeliefert wurden – und mit den Seriennummern von 00008139 bis 00013590 versehen sind. Besagte Nummern finden Kunden auf einem Aufkleber unter dem Sitz. Die Modelle Oasys 0+ und Oasys i-Size haben andere Gurtschlösser und seien nicht vom Austausch betroffen.

Kritik am Crashtest

Der Test sei mit einer Geschwindigkeit und Belastung durchgeführt worden, die die Sicherheitsstandards der entsprechenden Europäischen Verordnung überschreiten, äußert sich Chicco auf seiner Internetseite.

Der ausführliche Versuch werde im Mai veröffentlicht. Ein Test von ADAC und Stiftung Warentest im vergangenen Jahr hatte gezeigt: Die meisten Auto-Kindersitze überzeugen im Test.

Von RND/dpa/jo