Acht Millionen Euro - Land fördert Tutorien an Fachhochschulen – GT - Göttinger Tageblatt
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen Land fördert Tutorien an Fachhochschulen
Nachrichten Wissen Land fördert Tutorien an Fachhochschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 20.12.2015
Von Angela Brünjes
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Tutorien sind ein wichtiges Instrument, um die Qualität der Lehre deutlich zu verbessern. Mit ihrer Hilfe unterstützen wir Studierende auf dem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss und verhindern so Studienabbrüche“, sagt die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne). Dafür werden die Tutoren intensiv auf ihre Rolle vorbereitet und qualifiziert. Viele Hochschulen richten Tutorien im MINT-Bereich ein, aber auch in sprachlichen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Studiengängen sowie im Medienbereich gibt es Angebote. 

 

Anzeige

Heinen-Kljajić stellte das Tutorienprogramm am Beispiel des Studiengangs Fernsehjournalismus an der Hochschule Hannover (HsH) vor. Der HsH sind 2015 in einer ersten Tranche knapp 180000 Euro zur Finanzierung von 122 Beschäftigungsverhältnissen für Tutoren bewilligt worden.

 

Das Tutorienprogramm ist ein Baustein des Fachhochschulentwicklungsprogramms, mit dem Niedersachsen seine Fachhochschulen in deutschlandweit einmaliger Form fördert und fit für die Zukunft macht. Im Zuge des Fachhochschulentwicklungsprogramms werden 3400 Studienanfängerplätze dauerhaft angeboten und in 2016 können fast 300 zusätzliche Professorinnen und Professoren eingestellt werden. An der HsH werden damit 654 Studienanfängerplätze verstetigt und es werden 70 unbefristete  Professuren zur Verfügung gestellt.