Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen Deshalb ist es in der Großstadt unsicher
Nachrichten Wissen Deshalb ist es in der Großstadt unsicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 13.11.2018
Weshalb die Baustelle die größte Unsicherheit einer Großstadt ist, erklärt unser Kolumnist Wladimir Kaminer. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Eine Großstadt ist eine Landschaft in permanenter Erneuerung. Ich kam 1990 nach Berlin, überall an den Kreuzungen waren tiefe Gruben ausgehoben, die Straßenbahnschienen erneuert, die Straßen asphaltiert, die Häuser planiert. Wie schön, dachte ich, vor meinen Augen entsteht eine neue Stadt, bald werden sie fertig sein.

Inzwischen wohne ich seit 28 Jahren hier und weiß nicht nur vom Hörensagen: Sie werden nie fertig sein. Die Baustelle ist der normale Zustand und die größte Unsicherheit einer Großstadt. Hier passen sich die Menschen ständig neu der Umgebung an, sie schauen zuerst aus dem Fenster, bevor sie aus dem Haus gehen.

Verlustgefahr in Großstädten hoch

In einer Großstadt muss man immer auf der Hut sein. Letztes Jahr ist der Vater meines Freundes auf seiner eigenen Straße unter die Straßenbahn geraten. Er war 91 Jahre alt. Jahrzehntelang ist er mit der gleichen Straßenbahn die gleiche Strecke gefahren. Was war passiert? Auf einmal wurde die Haltestelle wegen Bauarbeiten 500 Meter nach hinten verlegt, er hat die Orientierung verloren.

Wir haben für Sie die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Thema Sicherheit zusammengestellt. Hätten Sie’s gewusst? Klicken Sie sich hier durch unsere Bildergalerie!

In einer Großstadt geht alles schnell verloren, wenn man nicht aufpasst, Fahrräder, Taschen, Freunde. Hier verliert jeder Mensch schnell seine Individualität, sein unverwechselbares Ich, er wird zu einem Armleuchter, der sich zwischen den Hunderten von Schirmen verliert, Fernsehschirmen, Computerschirmen, Regenschirmen. Er verliert sich hoffnungslos und unwiderruflich, wenn er nicht bereit ist, jeden Tag Neues zu lernen.

Bekanntes als sichere Nummer

Es ist ungeheuer anstrengend für die Menschen, ihr Leben zu ändern, besonders im reifen Alter. Sie tun nur so, als wären sie der ungewissen Zukunft gegenüber offen, wollen aber ihre Erfahrungen und die Erfahrungen der vorherigen Generationen am liebsten so lange beibehalten, wie es geht. Denn das längst Bekannte ist eine sichere Nummer, das Neue dagegen – immer ein Risiko.

Von RND/Wladimir Kaminer

Im Oktober hatte China angekündigt, das Handelsverbot für Tigerknochen und Nashornhorn von gezüchteten Tieren aufzuheben. Der Vorstoß erntete scharfe Kritik von Umweltschützern. Nun rudert China vorerst zurück.

13.11.2018

Die Verbraucherorganisation Foodwatch beklagt in ihrem aktuellen Report „Rechtlos im Supermarkt“ erhebliche Schwachstellen im Lebensmittelrecht. Verbandschef Martin Rücker fordert mehr Vorsorge, um Lebensmittelskandale zu verhindern.

12.11.2018

Mehr als 30 Tote, Hunderte Vermisste, Tausende Häuser zerstört: Die Waldbrände in Kalifornien haben eine historische Dimension erreicht. Führende Klimaforscher rechnen damit, dass solche Katastrophen aufgrund der Erderwärmung häufiger auftreten.

12.11.2018