Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen SpaceX-Raumkapsel sicher im Meer gelandet
Nachrichten Wissen SpaceX-Raumkapsel sicher im Meer gelandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 08.03.2019
Die Raumkapsel der Fähre „Crew Dragon“ landete am Freitag vor der Küste Floridas. Damit ging der erste privat entwickelte Flug zur ISS zu Ende. Quelle: Nasa/AP
Cape Canaveral

Vier rot-weiße Fallschirme bremsten den Flug der Astronautenfähre „Crew Dragon“ auf den letzten Metern – dann landete die Raumkapsel sicher, aber mit einem großen Platsch im Atlantischen Ozean vor der Küste Floridas.

Gegen 15 Uhr endete am Freitag damit der erste privat finanzierte Flug zur Internationalen Raumstation ISS. Die Raumkapsel war komplett eigenständig von Elon Musks Weltraumunternehmen SpaceX entwickelt und betrieben worden und verbrachte etwa eine Woche im All.

USA will nicht länger abhängig von Russland sein

Am vergangenen Wochenende hatte der Crew-Transporter nach rund 27 Stunden Flugzeit an der ISS angedockt – und war seit Freitagmorgen auf dem Rückweg zur Erde. Die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa nannte das Projekt einen Meilenstein in der Geschichte der Raumfahrt.

Ziel der USA ist es, wieder selbst bemannte Flüge zur Raumstation zu schicken und nicht länger von Russland abhängig zu sein. Seit acht Jahren muss die Nasa ihre Astronauten mit russischen Raumschiffen zur ISS fliegen lassen, weil sie das Raumfährenprogramm Space Shuttle eingestellt, aber noch keinen Ersatz dafür hat. Die USA wollen künftig stärker auf private Unternehmen für bemannte Missionen ins All setzen.

Bemannte SpaceX-Flüge wohl ab dem Sommer

Auf dem nun zu Ende gegangenen „Crew Dragon“-Testflug war nur die mit Sensoren ausgestattete Testpuppe Ripley an Board. SpaceX hofft nun, seine „Dragon“-Kapsel im Sommer erstmals bemannt starten zu können. Die bisherigen Eindrücke scheinen aber durchweg positiv zu sein.

Als die „Dragon“ am vergangenen Sonntag erstmals an die ISS andockte, wurde sie von den Astronauten der Raumstation untersucht. Der Kanadier David Saint-Jacques stieg als Erster in die „Dragon“ und urteilte, sie sei sehr glatt und komfortabel – wie die Business Class.

Lesen Sie auch:
Russland will Überwachungskameras auf Raumstation ISS

Von RND/Ansgar Nehls/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist nur ein erster Schritt, aber er könnte wichtig sein: Ein Forscherteam hat eine neue Substanz gegen Grippeviren entwickelt. Erste Versuche mit Mäusen waren bereits erfolgreich.

08.03.2019

Wer ist erfolgreicher? Wer ist sportlicher? In der Partnerschaft führt ständige Konkurrenz schnell zu Problemen. Zu viel Wettstreit auf mehreren Ebenen schadet der Liebe. Das gibt es zu beachten.

08.03.2019

Zu wenig Bewegung, zu viele Kalorien: Das sind in den meisten Fällen die Ursachen für Übergewicht bei Haustieren. Schön ist das für die Vierbeiner nicht – zumal sich ihre Zeit auf Erden damit deutlich verkürzt. So helfen Sie dem Tier.

08.03.2019