Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
GT / ET Northeimer HC will Abwehr verstärken
Northeimer HC will Abwehr verstärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 14.03.2019
Will im Auswärtsspiel jubeln: Northeims Paul Seekamp. Quelle: Swen Pförtner
Northeim

Nach der unglücklichen 31:32-Heimniederlage gegen den Longericher SC Köln will sich Handball-Drittligist Northeimer HC die verlorenen Punkte beim Vorletzten SC Langenfeld wieder holen. Die Partie wird am Sonnabend um 19.30 Uhr angepfiffen.

Die sogenannten „Wild Boys“ aus dem Rheinland sind vor dem 24. Spieltag immer noch fest entschlossen, die Klasse zu halten. Zuletzt allerdings musste der SCL vor rund 1000 Zuschauern bei der glatten 22:35-Pleite beim Spitzenreiter HSG Krefeld die 19. Saisonniederlage einstecken.

Der Northeimer HC scheint dagegen schon eher in die Langenfelder Handball-Welt zu passen. Dennoch will sich das Team um NHC-Kapitän Paul Marten Seekamp nicht die Butter vom Brot nehmen lassen: „Sicherlich haben wir hier und dort noch Punkte liegen gelassen, was uns von den „Top Five“ unterscheidet. Ich denke, dies muss man diesem sehr jungen Team aber auch noch zugestehen.“

Jens Schuboth, der Co-Trainer des Northeimer HC, der am vergangenen Sonntag den erkrankten Carsten Barnkothe vertrat, hat die Lehren aus der jüngsten Heimniederlage gegen Longerich gezogen: „Da haben wir durch die Kreuzbewegungen im Rückraum zu viele Tore bekommen. Wir müssen kompakter in der Abwehrmitte agieren“, sagt Schuboth. „Daran werden wir arbeiten. Wenn es uns in Langenfeld gelingt, eine gute Deckung zu spielen, dann können wir dort punkten“, ist der Coach auch zuversichtlich.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!