Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Sportbuzzer-Fußball-regional Eintracht Hahle unterliegt Petershütte II
Sportbuzzer-Fußball-regional Eintracht Hahle unterliegt Petershütte II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 05.11.2017
Gorgievski (vorn), hier gegen SeeBern, trifft für den TSV Nesselröden. Quelle: Foto: HS
Anzeige
Eichsfeld

Das Eichsfeld-Derby sowie die Begegnungen SV Eintracht Hahle gegen SSV Neuhof und TSV Groß Schneen gegen den FC Höherberg wurden aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt. Bereits am Freitagabend unterlag der SV Eintracht Hahle bei der zweiten Mannschaft von Tuspo Petershütte mir 1:4.

Tuspo Petershütte II – SV Eintracht Hahle 4:1 (1:0). Trotz der 1:4-Niederlage haben die Eintrachtler kein schlechtes Spiel bei der Zweiten abgeliefert. Entscheidend für SV-Trainer Rüdiger Schmiedekind war die Leistung in der Abwehr. „Sie hatten nicht ihren besten Tag“, meinte Schmiedekind. Die Gegentore fielen überwiegend nach Konterangriffen. Mehr als der Ehrentreffer durch Raphael Kopp in der 70. Minute war an diesem Abend für die Gäste nicht drin. – Tore: 1:0 Kösling (4.), 2:0 Schreitz (49.), 3:0 Hartmann (51.), 3:1 Kopp (70.), 4:1 Malina (85.).

SeeBern schafft
Schützenfest-Ergebnis

Für den FC SeeBern gab es in der 1. Fußball Kreisklasse Nord mit 10:0 über die zweite Mannschaft von SC HarzTor ein Schützenfest-Ergebnis. Einen überraschend klaren 3:0-Auswärtssieg feierte der TSV Nesselröden beim FC Merkur Hattorf. Mit einem Auswärtspunkt reiste der VfL Olympia Duderstadt nach einem 2:2-Remis von SV Bad Grund aus dem Harz zurück. Die beiden Spiele SC Eichsfeld gegen FC Westharz und VfL Herzberg gegen SG Radolfshausen fielen aus.

FC Merkur Hattorf – TSV Nesselröden 0:3 (0:2). „Es war eines der besten Saisonspiele des TSV Nesselröden“, freute sich am Ende TSV-Trainer André Metenyszyn über den verdienten 3:0-Auswärtssieg seiner Elf. Durch diesen Erfolg haben sich die Nesselröder auf den dritten Rang verbessert. Es war der dritte Sieg in Folge, und diese Serie wollen die Nesselröder in den nächsten Spielen fortsetzen. – Tore: 0:1 Gorgievski (14.) nach einem Freistoß durch Konstantin Wirth, 0:2 Steinberger (34.), Volleyschuss nach einer Flanke von Felix Günther, 0:3 Wirth (57.,FE), Foulelfmeter aufgrund eines Foulspiels an Toni Gorgievski.

FC SeeBernSC HarzTor II 10:0 (4:0). Über die gesamte Spielzeit war es ein einseitiges Spiel. Lediglich in den ersten 20 Minuten nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Aufgrund der Überlegenheit geht der Sieg für die Gastgeber auch in der Höhe in Ordnung. – Tore: 1:0 Jüttner (9.), 2:0 Rudolph (18.), 3:0 Curdt (37.), 4:0 Jüttner (37.,FE), 5:0/6:0 Curdt (65.,68.), 7:0 Müller (80.), 8:0 Curdt (83.), 9:0 Kopp (89.), 10:0 Müller (90.+2).

SV Bad Grund – VfL Olympia Duderstadt 2:2 (1:0). Aufgrund der Spielanteile geht das Unentschieden in Ordnung. Beide Mannschaften hatten noch weitere gute Möglichkeiten zum Torerfolg. Dem VfL Olympia Duderstadt wäre fast der zweite Auswärtssieg gelungen. – Tore: 1:0 Baumbach (6.), 1:1 Morina (47.), 1:2 Eckermann (54.), 2:2 Baumbach (77.).

Von Hans-Dieter Dethlefs

In einer zerfahrenen Partie hat sich der SCW Göttingen am Sonntag mit 2:1 (0:1) gegen Lupo Martini Wolfsburg II durchgesetzt. Vor heimischem Publikum bewiesen die Weender Moral und drehten die Partie mit zwei späten Toren in der Schlussphase. Der Sieg bringt wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

05.11.2017

Die Fußballer der SG Bergdörfer haben das Bezirksliga-Derby gegen den SV Bilshausen 2:1 gewonnen. Auf durchweichtem Patz bot sich den Zuschauern ein recht ausgewogenes aber auch ziemlich hartes Spiel.

05.11.2017

Sparta, Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga, hat seine dritte Niederlage der Saison kassiert – und gleichzeitig die bislang höchste: Im verregneten Heimspiel gegen den Tabellenfünften SSV Nörten-Hardenberg unterlagen die Rot-Weißen mit 1:5 (1:2).

05.11.2017