Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
GT / ET TSV Groß Schneen tut sich gegen Schlusslicht schwer
TSV Groß Schneen tut sich gegen Schlusslicht schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 26.05.2019
Der Rosdorfer Vijeh Tajvar musste sich mit seinem Team Kevin Nieger und dem SV Eintracht Hahle mit 1:3 geschlagen geben. Quelle: Helge Schneemann
Göttingen

FC HöherbergSSV Neuhof 5:0 (2:0). Am Freitagabend war es für die FCH eine klare Angelegenheit. Im ersten Durchgang besorgte Torben Nordmann die verdiente 2:0-Führung und nach dem Seitenwechsel war Alexander Blümel per Strafstoß dreimal erfolgreich. Für die Gäste gab es in der 66. Minute einen Feldverweis und drei Minuten später eine Ampelkarte.

TSV Landolfshausen/Seulingen II – Tuspo Petershütte II 1:6 (0:2). Stark ersatzgeschwächt boten die Gastgeber eine schwache Vorstellung und verloren das Duell der zweiten Mannschaften auch in der Höhe verdient. Der Ehrentreffer fiel erst in der Schlussphase. – Tore: 0:1, 0:2 Zarins (37., 45.), 0:3 Engelhardt (60.), 0:4 Duus (66.), 0:5 Jäger (74.), 1:5 Jung (83.), 1:6 Engelhardt (88.).

FC Höherberg – GW Hagenberg 4:0 (3:0). In den ersten 45 Minuten haben die Gastgeber ihre Chancen konsequent genutzt. Ein besonderes Lob erhielt A-Jugendkeeper Jan-Philipp Hörnecke, der durch seine Paraden einen Rückstand verhinderte. Nach der Halbzeit ließ es der FCH ruhiger angehen, denn das Freitagspiel saß den Spielern noch in den Knochen. – Tore: 1:0 Kasimir (15.), 2:0 A. Blümel (28.) 30-Meter-Schuss in den Winkel, 3:0 Meyer (40.), 4:0 Henniges (77.).

VfB SüdharzTSV Groß Schneen 1:1 (1:1). Versöhnlich trennten sich der VfB Südharz und TSV Groß Schneen am Sonntag in Walkenried. Wer kurz eine Bratwurst zur ungünstigen Zeit holen war, konnte die Tore verpassen, die schnell aufeinander in der 25. und 26. Minute fielen. Allerdings befindet sich der TSV noch immer in Abstiegsgefahr. – Tore: 0:1 Schulze (25.), 1:1 Avanas (25.).

SG Werratal – RSV Göttingen 05 5:2 (1:0). Am Ende setzte sich der bereits als Aufsteiger feststehende Gastgeber durch. Den Gästen gelang es zwar zweimal auszugleichen, doch dann war die Luft raus. Yazici brachte den Gastgeber nach einer Stunde in Führung und mit zwei weiteren Treffern in den letzten zehn Minuten machte Werratal den Sieg perfekt. – Tore: 1:0 Fromm (41.), 1:1 Schilling (47.), 2:1 Wasmuth (54.), 2:2 Jühne (57.), 3:2 Yazici (61.), 4:2 Tissarek (80.), 5:2 Wasmuth (88.).

SV Eintracht Hahle – SC Rosdorf 3:1 (1:1). Die Gäste konnten zwar früh in Führung gehen durch Tajvar, doch weitere Momente zum jubeln hatten sie nicht. Der SC Rosdorf hat in der Anfangsphase stark gespielt und die Eintrachtler gefordert. Nach einigen taktischen Umstellungen in der Halbzeit durch SV-Trainer Daniele Reisinger haben die Gastgeber den Gegner im zweiten Durchgang in Griff bekommen und einen verdienten Sieg eingefahren. Kamper (26.) glich noch vor der Pause aus und Wahmke (64.) und Kopp (82.) setzten in der zweiten Halbzeit der Partie den Deckel drauf.

TSC Dorste – SV Rotenberg 0:3 (0:1). Die Rotenberger hatten in der Anfangsphase einige Probleme und kamen nur schwer ins Spiel. Am Ende kam der Tabellenzweite zu einem ungefährdeten Auswärtssieg, ihm ist der zweite Rang wohl nicht mehr zu nehmen ist. – Tore: 0:1 Diederich (29.), 0:2 Galluzzi (68.), 0:3 Gabel (89.).

SV Germania BreitenbergSV Türkgücü Münden 2:1 (1:1). Trotz des 2:1-Erfolgs gegen den neuen Tabellenletzten aus Hann. Münden war Germania-Coach Jan Ringling mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden. „Es war noch enorm Luft nach oben“, so seine Aussage nach dem nicht überzeugenden Spiel seiner Elf. – Tore: 0:1 O. Özgen (36.), 1:1 Brämer (41.), 2:1 Deppe (67.).

Von Helmuts Viksna