Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen: Roijakkers bemängelt Einstellung der Spieler
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen: Roijakkers bemängelt Einstellung der Spieler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 27.12.2017
Göttingens Dennis Kramer (links) gegen Gießens John Bryant. Kramer bekam neben Grüttner ein Sonderlob des Trainers. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Die Veilchen hatten gegen Gießen bereits vor dem Spiel den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Mit Dominic Lockhart fiel erneut ein Leistungsträger aus – mit Verdacht auf Gehirnerschütterung. Lockhart habe im Training einen Schlag auf den Kopf bekommen, sagte Roijakkers. Ob der 23-Jährige am Sonnabend im nächsten Spiel gegen die Oettinger Rockets in Erfurt mitwirken könne, sei noch unklar: „Wir hoffen das Beste.“ Und dennoch, so Roijakkers am Mittwoch: „So etwas passiert, das darf keine Ausrede sein.“ Sein Team habe gegen Gießen schlicht und ergreifend mit „zu wenig Feuer“ gespielt. Dabei müsse ein Basketball-Profi immer mit der richtigen Einstellung in ein Spiel gehen. Da gebe es nichts zu diskutieren. Wenn man an die Einstellung eines Profis appellieren müsse, sei das „schon ein Problem“.

Enttäuscht dürfe die Mannschaft nach dem Spiel gegen Gießen jedenfalls nicht sein. Dafür habe sie eben jene Einstellung vermissen lassen, die man benötige, um in der Basketball-Bundesliga zu spielen. „Enttäuscht kann man nur sein, wenn man alles gegeben hat“, so Roijakkers. Das aber habe das Team nicht geschafft. Daher sei die Niederlage die logische Konsequenz.

Ein Sonderlob zollte der Trainer Joanic Grüttner und Dennis Kramer und nahm diese damit von der Kritik an der Einstellung seiner Spieler aus. „Grüttner hat das ganze Spiel über wirklich mit viel Energie und Emotionen gespielt, das war schön zu sehen. Eine gute Leistung“, sagte Roijakkers, der Grüttner im Spiel knapp 32 Einsatzminuten gegeben hatte. Grüttner dankte es ihm mit fünf Rebounds. Als Beispiel für Grüttners gutes Spiel führte Roijakkers zudem an, dass Gießen plötzlich stark getroffen habe, als der junge Mann mit der 50 kurz nach der Halbzeit mal nicht auf dem Feld gestanden habe. Auch Kramer, der zuletzt meist auf der Bank gesessen hatte, beeindruckte den Coach: „Kramer war sehr gut“, vor allem in der ersten Hälfte. Er habe keine Fehler gemacht und obendrein noch stark gepunktet. Neun Punkte und drei Rebounds verbuchte Kramer am Ende.

Die Situation der Veilchen wird mit der Niederlage unterdessen immer prekärer. Auch, weil die Oettinger Rockets überraschend Würzburg mit 85:77 schlugen. Nun kommt es am Sonnabend also zu einem richtungsweisenden Spiel im Tabellenkeller: Entweder, die Veilchen können sich mit einem Sieg etwas absetzen, oder aber die Rockets schließen weiter auf. Daher sagte Roijakkers auch bereits am Dienstag nach der Niederlage gegen Gießen: „Wir müssen das Feuer schnell wiederfinden, damit wir wieder anfangen können, Basketball zu spielen.“ Der kommende Sonnabend wäre dafür genau der richtige Tag.

Von Andreas Fuhrmann

Die Voraussetzungen sind klar. Die BG hat seit der Verletzung ihres Centers Darius Carter vier Spiele in Folge verloren. Die Gießen 46ers sind mit zwei Siegen im Rücken in die Sparkassenarena gekommen. Zuletzt haben die Hessen einen überraschenden Auswärtssieg in Frankfurt gefeiert.

26.12.2017

Das Aufeinandertreffen der BG Göttingen und der Gießen 46ers könnte richtungsweisend sein. Die Veilchen müssen vier Niederlagen in Folge verkraften und sind jetzt 14. der Bundesliga. Gießen befindet sich trotz einer Verletzungsmisere – drei Guards sind nicht dabei – im Aufwind und auf Platz 11.

26.12.2017

Kraftakt vor dem Fest: Am 26. Dezember bestreitet die BG Göttingen ihr Heimspiel gegen die Gießen 46ers. Nicht nur die Spieler selbst müssen sich auf das Match vorbereiten, auch die Sparkassen-Arena muss in Form gebracht werden. Das hat ein Team von Freiwilligen schon am Freitagabend erledigt.

22.12.2017