Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen gewinnt Turnier in der Slowakei
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen gewinnt Turnier in der Slowakei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 21.09.2014
Von Michael Geisendorf
In Spiellaune: Jamal Boykin glänzt mit 25 Punkten und 18 Rebounds. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Zum Abschluss bezwangen die Göttinger am Sonntag das slowenische Team KK Rogaska mit 79:74 (53:59, 42:42, 17:22). Ausrichter Prievidza belegte den zweiten Platz (71:66 gegen Rogaska, 75:50 gegen Fehervar) vor Rogaska (78:75 gegen Fehervar).

BG-Coach Johan Roijakkers, der Prievidza 2012 zur slowakischen Meisterschaft geführt hatte, freute sich sehr über den begeisterten Empfang, den die BC-Fans ihm und seinem damaligen Spieler David Godbold bereiteten, aber nur verhalten über die drei Siege.

Anzeige

„Es ist schön, dass wir das Turnier gewonnen haben. Kein Spiel war einfach, obwohl wir es nicht mit superstarken Gegnern zu tun hatten. Die haben eher Pro-A-Niveau. Deshalb sollte man die Ergebnisse nicht überbewerten“, warnte der 34-jährige Niederländer. Von dem Level, den die Mannschaft für die 1. Bundesliga benötige, sei sie „noch sehr weit weg“, unterstrich er, attestierte seinen Spielern aber schon sichtbare Fortschritte in Offensive und Defensive.

Rückstand hinterher laufen

In allen drei Begegnungen taten sich die Veilchen in der ersten Halbzeit schwer, liefen lange einem Rückstand hinterher und gewannen erst im dritten beziehungsweise vierten Viertel die Oberhand. Gegen Prievidza glich die BG kurz vor der Pause aus (42:42) und erkämpfte sich im dritten Viertel, das sie 23:14 gewann, einen Neun-Punkte-Vorsprung, den sie bis zum Schluss verteidigte.

Als bester Werfer glänzte mit 19 Punkten und fünf Dreiern Dominik Spohr, der zuvor gegen die Ungarn und einen Tag später gegen die Slowenen komplett untertauchte. Sehr viel konstanter präsentierte sich Spielmacher Khalid El-Amin, der den Veilchen-Motor immer dann wieder auf Touren brachte, wenn er zu stottern begann.

Khalid braucht sicher noch eine ganze Weile, bis er den notwendigen Fitnessgrad erreicht hat, aber es wird immer besser“, lobte Roijakkers den Ex-NBA-Spieler.

Boykin mit 25 Punkten

Eine Galavorstellung mit einem bemerkenswertem Double-Double (zweistellige Werte in zwei Kategorien) lieferte gegen Rogaska Jamal Boykin mit 25 Punkten und 18 Rebounds ab. Das gleiche Kunststück war dem US-Amerikaner gegen Prievidza mit 15 Punkten und zehn Rebounds gelungen. Harper Kamp, herausragend in der ersten Halbzeit gegen Fehervar (17 Punkte), agierte solide – ebenso wie Godbold und Jason Clark.

Während Robert Kulawick sein Können nur gelegentlich aufblitzen ließ, demonstrierte Nachwuchsakteur Andy Onwuegbuzie mit zwei Dreiern gegen Rogaska einmal mehr sein Selbstbewusstsein.

Nach der Siegerehrung ging es für die BG per Bus nach Wien und von dort mit dem Flieger nach Frankfurt. Erst am frühen Morgen zurück in Göttingen, fällt das Training heute aus..

BG: El-Amin (15 – Rogaska/14 – Prievidza/ 22 – Fehervar), Boykin (25/15/10), Kamp (10/6/17), Godbold (0/15/8), Clark (13/0/11), Spohr (0/19/0), Mallett (5/4/9), Kulawick (5/6/3), Onwuegbuzie (6/2/3), Boakye (-/-/2), Njei (0/1/0), Teichert (-/0/0).

Mehr zum Thema

Internationale Gegner bekommt die BG ab sofort vor die Brust. Der Basketball-Erstliga-Aufsteiger absolviert noch fünf Testspiele, allesamt gegen ausländische Hochkaräter. Ab dem Freitag, 19. Septmber, will sich das Team von Cheftrainer Johan Roijakkers bei einem Dreier-Turnier seines Ex-Klubs BC Prievidza in der Slowakei gut in Szene setzen.

Mark Bambey 18.09.2014

„Ich habe meiner Mannschaft am Sonnabendnachmittag ein Video gezeigt, wie wir in der vergangenen Serie verteidigt haben. Unsere gute Defense war der Grund für den Aufstieg in die 1. Liga. Das hat anscheinend geholfen“, resümierte Johan Roijakkers nach dem ungefährdeten Sieg gegen den Erstliga-Absteiger SC Rasta Vechta kurz und trocken.

Mark Bambey 14.09.2014

Basketball-Erstliga-Aufsteiger BG Göttingen hat sein Testspiel gegen Landstede Basketbal Zwolle verloren. Am späten Freitagabend setzte sich der niederländische Erstligist gegen die mit erheblichen Verteidigungsproblemen und der Hallen-Technik kämpfenden Veilchen mit 100:96 (69:64, 44:38, 20:20) durch. Zudem verlor die BG Dominik Spohr wegen einer Fußverletzung.

Mark Bambey 12.09.2014