Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen gewinnt zweites Halbfinale gegen Giessen 46ers
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen gewinnt zweites Halbfinale gegen Giessen 46ers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 22.04.2014
Von Mark Bambey
BG-Kapitän Marco Grimaldi feiert mit den Fans das 2:0 in Gießen. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Giessen

Damit führen sie in der Playoff-Halbfinalserie der 2. Basketball-Bundesliga Pro A mit 2:0 und benötigen noch einen Sieg, um ins Finale und damit in die Beletage einzuziehen.

Auch ohne ihren verletzten Superstar Myles Hesson war der Erstliga-Absteiger ein Gegner auf Augenhöhe, der dem Hauptrunden-Meister alles abverlangte. So mussten sich die 46ers geschlagen geben, obwohl sie drei der vier Viertel gewannen. In der anderen Halbfinalserie zwischen Crailsheim und Nürnberg steht es 1:1. 

Anzeige

In Gießen sehen die 2575 Zuschauer in der Sporthalle Ost eine wie im ersten Duell entfesselt beginnende BG. Die 46ers haben enorme Probleme, den physisch überlegenen Veilchen Paroli zu bieten. Besonders Harper Kamp und Dominik Spohr ziehen immer wieder beherzt zum Korb und lassen dabei ihre Gegenspieler wie Akteure aus der Nachwuchsbasketball-Bundesliga wirken.

Zonenverteidigung

Gießens Coach Denis Wucherer schaut sich das ungleiche Duell bis zum Stand von 3:16 an und stellt dann in einer Auszeit auf eine Zonenverteidigung um. Der Erfolg ist überschaubar. Gießen bearbeitet zwar nun durch konsequenteres Doppeln der BG-Big-Men die Zone intensiver und punktet selbst besser, die Veilchen gewinnen das Viertel aber deutlich mit 29:10.

Wie wichtig dieser Vorsprung für das Spiel sein sollte, deutet sich bereits in den zweiten zehn Minuten an. Die couragiert kämpfenden Mittelhessen verringern die Distanz Schritt für Schritt.

Das dies nur mit Tippelschritten gelingt, liegt daran, dass die Veilchen selbst weiterhin gut verteidigen – besonders Jermaine Mallett bringt viel Energie von der Bank –, in der Offense allerdings fallen selbst die offensten Distanzwürfe nicht.So geht es beim 43:31 in die Pause.

Kräfteverschleiß bei BG-Center Kamp

Im dritten Viertel macht sich erstmals ein leichter Kräfteverschleiß bei BG-Center Kamp bemerkbar. Das Kraftpaket ackert beherzt gegen wechselnde Verteidiger und hat das Pech, dass in Gießen keiner seiner zwei potenziellen Backups solide genug agiert, damit BG-Headcoach Johan Roijakkers ihrem Teamkollegen eine längere Verschnaufspause gönnen könnte.

Trotz weiterer Schwierigkeiten mit den Distanzwürfen behauptet die BG ihren Vorsprung und geht mit einem 60:49-Vorsprung ins Schlussviertel.

Hier wird das Duell noch einmal dramatisch: Joshiko Saibou verkürzt 65 Sekunden vor dem Ende auf 65:71. Doch die BG verteidigt stark, und David Godbold und Marco Grimaldi sichern den Sieg an der Freiwurflinie. „Uns hat bei den freien Würfen das Glück gefehlt. Wenn es aber eng wurde, haben wir immer die entscheidenden Aktionen gemacht“, resümierte BG-Headcoach Roijakkers.

BG: Majok (1 Punkt/0 Dreier/0 Rebounds/0 Assists), Liyanage (7/1/2/0), Grimaldi (1/0/6/3), Ruoff (15/0/6/3), Spohr (13/1/3/2), Mallett (9/1/10/0), Godbold (9/1/6/2), Kamp (17/0/8/1), Raffington (0/0/1/0), Dunbar (2/0/0/0). – Bester Giessen: Di Leo (16/1/2/2).

Zweites Plaoff-Halbfinale, zweiter Sieg. Das Ziel Aufstieg rückt immer näher. © Theodoro da Silva
Mehr zum Thema

Die BG Göttingen ist ihrem Ziel Erstliga-Aufstieg einen Schritt näher. Vor 3323 Zuschauern gewannen die Veilchen in der Sparkassen-Arena gegen Erstliga-Absteiger Giessen 46ers dank einer erneut sehr starken Verteidigungsleistung verdient mit 71:56 (53:40, 42:24, 22:9). Damit geht das Team von Cheftrainer Johan Roijakkers in der maximal fünf Spiele andauernden Playoff-Halbfinal-Serie der 2. Basketball-Bundesliga Pro A mit 1:0 in Führung. Das zweite Aufeinandertreffen findet bereits am Ostermontag um 20 Uhr in Gießen statt. 

Mark Bambey 21.04.2014

Gäbe es einen Adventskalender für die Basketball-Playoffs, dann hätten die Fans der BG Göttingen nur noch drei Türchen zu öffnen, hinter denen sich sich ein Sieg ihrer Veilchen verbergen würde. Bereits das Öffnen des dritten Türchens gliche einem sportlichen Weihnachten. Damit wäre nämlich das große Ziel realisiert: Die BG hätte den Aufstieg in die 1. Basketball-Bundesliga geschafft.

18.04.2014

Der Weg in die 1. Basketball-Bundesliga führt für die BG Göttingen über Gießen.

15.04.2014