Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen spielt gegen Basketbal Zwolle statt Leiden
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen spielt gegen Basketbal Zwolle statt Leiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 10.09.2014
Von Mark Bambey
Foto: BG Göttingen Coach Johan Roijakkers.
BG Göttingen Coach Johan Roijakkers. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

„Standhardinger ist schon nicht mehr in Göttingen. Er hat mir mitgeteilt, dass er einen Vertrag beim Mitteldeutschen BC unterschrieben hat“, sagte Roijakkers.

Der im sachsen-anhaltinischen Weißenfels beheimatete Klub spielte in der vergangenen Saison unerwartet stark auf und verpasste die Playoff-Teilnahme als Tabellenneunter nur knapp. Der MBC gilt dennoch als einer der potenziellen BG-Konkurrenten im Kampf um den Ligaverbleib und hat einen der geringsten Etats im Basketball-Oberhaus.

Beim MBC wird Standhardinger Nachfolger von Johannes Lischka, dessen Vertrag nach Klub-Informationen am Dienstag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde. Lischka wolle sich einem neuen Klub anschließen.

Testspiel-Gegner

Einen Erfolg vermeldete Roijakkers hingegen bei der Suche nach einem neuen Testspiel-Gegner. Die Veilchen-Fans dürfen sich auf einen ereignisreichen Freitagabend freuen, denn der Niederländer hat in seinem Heimatland adäquaten Ersatz für die kurzfristig verhinderte Mannschaft von ZZ Leiden gefunden.

Somit stehen am Freitag (20.30 Uhr) und Sonnabend (19 Uhr gegen Erstliga-Absteiger SC Rasta Vechta) – wie ursprünglich geplant – zwei Testspiele in der Sparkassen-Arena auf dem Programm. Mit Landstede Basketbal Zwolle ist es Roijakkers gelungen, einen attraktiven Ersatz für ZZ Leiden zu finden.

Beide Klubs spielten in der niederländischen Ehrendivision ähnlich stark. So trafen sie im Viertelfinale um die Meisterschaft aufeinander, das Leiden mit zwei Siegen in drei sehr engen Begegnungen für sich entschied. Vor einem Jahr spielte die BG bereits zweimal in der S-Arena gegen Zwolle und gewann beide Partien deutlich.